Windisch
Grosses Rätsel um die Horrorpuppe auf der Strasse

In der Pestalozzistrasse sorgt eine blutige Schaufensterpuppe für viel Furore. Sogar das zuständige Bauamt sowie die Polizei wurden aufgeboten, um sich auf die Suche nach der mysteriösen Puppe zu machen.

Timea Hunkeler
Merken
Drucken
Teilen
Die Horrorpuppe in Windisch. 20 Minuten

Die Horrorpuppe in Windisch. 20 Minuten

Leser-Reporter

Am Dienstagabend wurden die Bewohner von Windisch auf eine übel zugerichtete Schaufensterpuppe in der Pestalozzistrasse aufmerksam, wie «20 Minuten» berichtete. Bei der Schaufensterpuppe handelt es sich um einen Frauenkörper mit abgetrennten Gliedmassen, die an eine Strassenlaterne angelehnt wurde. Den Anwohnern bat sich ein erschreckendes Bild. Wie ein Beobachter erzählte, habe sie ausgesehen, wie aus einem Horrorfilm. Sie sei mit Wachs überzogen und Fake-Blut ziere ihren Körper.

Puppe spurlos verschwunden

Wer die Puppe dort platzierte, ist unklar. Auf «20 Minuten» spekulieren die Leser, ob es sich nun um einen verfrühten Halloween Act, eine Art Demonstration oder doch nur um einen albernen Streich handle. Jedoch wird auch gemutmasst, ob jemand die Schaufensterpuppe einfach entsorgen wollte, da diese in der Nähe von Abfallcontainern stand. Sogar das Bauamt Windisch und die Regionalpolizei Brugg waren am späten Mittwochnachmittag vor Ort, nachdem sie von der gruseligen Puppe erfahren hatten. Doch diese war bei deren Eintreffen schon verschwunden.

Auf Anfrage der az beim zuständigen Bauamt, konnte niemand Auskunft darüber geben, was es mit der furchteinflössenden Schaufensterpuppe auf sich hat und was mit ihr passierte. Sie können sich auch nicht vorstellen, aus welchem Grund jemand eine solche Puppe einfach am Strassenrand abstellt, heisst es weiter. Es seien auch keine Hinweise eingegangen, wer die Puppe dort abgelegt haben könnte, wie es auf Nachfrage der az bei der Gemeindeverwaltung Windisch hiess. Die Mitarbeiter vom Bauamt seien nach der Meldung 15 Minuten lang um den Häuserblock gelaufen, um diese zu suchen. Noch immer fehlt von der Horrorpuppe jede Spur.