Windisch ist für vieles bekannt. Etwa den Legionärspfad, das Amphitheater, das geschichtsträchtige Königsfelden oder den Campus der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) Brugg Windisch.

Für grosse Partys hatte das Dorf allerdings bisher keiner auf dem Schirm. Dies könnte sich bald ändern, denn Hasan Us, Besitzer der EG-Bar auf dem Campus der Fachhochschule Brugg-Windisch, hat sich zum zweiten Geburtstag ein Line-up mit grossen Namen zusammengestellt. Der Vorverkauf für den Event am kommenden Wochenende läuft wie geschmiert. Erwartet hat er dies allerdings nicht.

Er geht an die Grenzen

Hasan Us ist keiner, der kleine Brötchen bäckt. Im Gegenteil. Er selber sagt über sich: «Ich will immer an die Grenzen gehen, das sagte mir bereits mein Vater.» Kein Wunder, hat er im Vergleich zum letztjährigen Jubiläumsfest eine Schippe draufgelegt.

Mit dem Schweizer Künstler Mike Candys – der vom britischen «DJ Mag» mit Platz 96 im Ranking der 100 besten DJs ausgezeichnet wurde – hat sich der Unternehmer einen richtig dicken Fisch geangelt. «Es ist verrückt, ich habe bereits 300 Tickets verkauft.

Die Leute laufen täglich in meine Bar und fragen, ob es noch Karten gibt», so der begeisterte Barbetreiber. Aber auch das restliche Line-up lässt sich sehen. Mit Flava and Stevenson und Christopher S. legen zwei weitere Schweizer DJ-Grössen auf.

Nebenbei sorgen zehn unbekanntere DJs für Unterhaltung. Man könnte fast von einer Mini-Street-Parade in Brugg-Windisch sprechen.

Beziehungsnetz aufgebaut

In der Vergangenheit hat Hasan Us schon einige grosse Partys veranstaltet und konnte sich dadurch bei den Agenturen von bekannten Künstlern ein vorteilhaftes Beziehungsnetz aufbauen.

Dass er allerdings nach seinem letztjährigen Fest mit dem Konzept weitermacht, hätte er sich vor einem Jahr nicht vorstellen können. «Eigentlich wollte ich nach der Party im vergangenen Jahr aufhören», meint der 38-Jährige mit einem Schmunzeln. «Es war meine Stammkundschaft, die mich dazu überredet hat, es nochmals zu versuchen.»

Rentiert hat das Jubiläumsfest damals im März 2015 nämlich nicht. Nicht mal ein Ticket habe er im Vorverkauf abgesetzt. Auch das Wetter spielte nicht mit. Und so investierte der Barbesitzer viel Zeit und Geld, ohne dafür belohnt zu werden.

Er habe zwar schon gemerkt, dass nach der ersten Jubiläumsparty mehr Leute seine Bar aufsuchten, doch für den Aufwand und die Ausgaben seien die insgesamt rund 800 Besucher zu wenig befriedigend gewesen, ergänzt der Besitzer.

Sicherheitspersonal aufgestockt

Nun scheint sich sein Mut auszuzahlen. «Ich plane seit fünf Monaten an dieser Party. Diesmal ist alles besser organisiert.» Die Nachfrage sowie die Wetterprognose stimmen. Angst davor, dass seine Bar überrennt wird, hat er nicht.

«Vorrang haben die Leute, die sich ein Ticket geholt haben. Für den Fall, dass der Ansturm zu gross wird, habe ich das Sicherheitspersonal aufgestockt.» Neun Personen sollen im und um den Zeltanbau – der für 300 Personen Platz hat – dafür sorgen, das alles glattläuft. Hasan Us hofft, dass insgesamt rund 1200 Gäste verteilt auf beide Tage vorbeischauen werden.

Eine grosse Party will Hasan Us voraussichtlich auch im nächsten Jahr wieder schmeissen: «Ich liebe die Herausforderung. Vielleicht hole ich ja mal noch Bushido nach Windisch, wer weiss», sagt der Barbetreiber mit einem schalkhaften Augenzwinkern.

2 Jahre EG-Bar Jubiläumsparty Freitag, 6. Mai/Samstag, 7. Mai. Jeweils von 18 Uhr bis 4 Uhr. Eintritt ab 18 Jahren. Ticketverkauf direkt an der Bar oder via Ticketino: www.ticketino.com