Autogrammstunde
Gölä zu Besuch in Aargauer Backstube – und die Fans stehen Schlange

Der Mundartsänger gibt am Dienstagabend seine einzige Autogrammstunde im Kanton Aargau. In der Bäckerei Richner in Veltheim beeindruckt er Angestellte, Chefs sowie Kinder und Erwachsene.

Timea Hunkeler
Drucken
Teilen

Jubel, Geschrei und Applaus ertönen am frühen Dienstagabend durch den kleinen Ort. «Ich glaube, das heisst, dass er da ist», sagt eine Angestellte der Bäckerei Richner in Veltheim und lacht. Es wird hektisch. Dann steht plötzlich der Mundartsänger Gölä im Laden. Schnell positionieren sich alle Angestellten für ein Foto mit dem Sänger. Er hält einen roten Stern mit der Aufschrift «Gölä» in der Hand, den er zuvor überreicht bekommen hat. Als eine Fotografin sich beschwert, dass die Deckenlampe zu tief hänge, macht er Sprüche, die alle zum Lachen bringen. Vor der Bäckerei steht ein Sicherheitsmann, der die Leute draussen hält.

Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim Die Bäckerei Richner hat eine Autogrammstunde des Sängers Gölä in ihrem Laden gewonnen (22.11.16)
16 Bilder
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim
Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim

Gölä bei der Autogrammstunde in Veltheim Die Bäckerei Richner hat eine Autogrammstunde des Sängers Gölä in ihrem Laden gewonnen (22.11.16)

Pünktlich um 16 Uhr geht es los. Die ersten Fans werden durch den Hintereingang in die Backstube gebracht. Dort wartet der Sänger, in schwarzen Hosen und Tanktop, gut gelaunt vor dem Tisch mit den Autogrammkarten und seiner CD. Die Schlange ist jetzt schon lang. Das neue Album von Gölä wird gespielt und hält die wartende Menge bei Laune. Die Fans trotzen der Kälte und singen lauthals die Lieder vom neuen Album «Stärne» mit.

Sie haben den Sänger gewonnen

«Vor zirka drei Wochen erfuhren wir in einem E-Mail, dass wir die Autogrammstunde mit Gölä gewonnen haben», sagt Barbara Richner, Inhaberin der Bäckerei-Konditorei-Confiserie Richner vergnügt. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Bäcker-Confiseurmeisterverband wurde das neue Album «Stärne» des Sängers schon vor dem offiziellen CD-Handel in den Bäckereien-Konditoreien-Confiserien nach dem Motto «wir stehen früher auf» verkauft. Unter den teilnehmenden Geschäften wurde eine Autogrammstunde mit Gölä verlost. «Die CDs verkaufen wir auch jetzt noch in unserem Laden», sagt Richner. Das Datum für die Autogrammstunde mit dem Sänger sei ihnen so vorgeschlagen worden. Für den Anlass wurden die Produkte aufgerüstet. «Wir haben einen ‹Gölä-Hasen› im Angebot und bieten auch Getränke für die Leute an, die draussen Schlange stehen», sagt sie.

In kleinen Gruppen werden die aufgeregten Fans zum Sänger an den Tisch geholt. Sie sind sichtlich nervös, scheuen jedoch keinen Körperkontakt. «Ich kralle dich jetzt einfach mal», sagt ein weiblicher Fan zum Sänger, während ihre Freundin einige Male auf den Auslöser der Kamera drückt. Gölä nimmt sich für alle Besucher Zeit. Er gibt Autogramme, macht Witze und posiert für Fotos. Neben den Fans, die anstehen, schleichen sich auch immer wieder einige der Angestellten an den Sänger heran. Auch sie machen Fotos mit Gölä und wollen Autogramme für ihre Freunde und Bekannten. Dann unterbricht der Sänger die Autogrammstunde. «Sorry, ich bin schnell weg, um zwei Leuten im Rollstuhl ein Autogramm zu geben», sagt Gölä zu seinen Fans und verschwindet in einem Nebenraum. Die Leute warten geduldig. Viele sind mit ihren Kindern gekommen. Einige kommen sogar direkt von der Arbeit. «Gölä ist ein echter Frauenheld. Es sind ja doppelt so viele Frauen wie Männer hier», stellt ein männlicher Besucher fest.

Verkehrsdienst wird eingesetzt

«Wir sind völlig überwältigt von dem grossen Ansturm», sagt Richner. Im Vorfeld mussten einige Vorbereitungen getroffen werden. Da die Autogrammstunde während des Abendverkehrs stattfindet, muss der Verkehrsdienst den Verkehr regeln. «Es ist eine aussergewöhnliche Situation für uns. Wir freuen uns sehr über den prominenten Besuch in Veltheim. Viele Angestellte, inklusive mir, sind grosse Gölä-Fans», schwärmt Barbara Richner.

«Im Fernsehen kommt er ganz anders rüber. Er ist so sympathisch» und «so niedlich, wie er mit den Kindern umgeht», hört man einige Fans sagen, die zufrieden mit ihren Autogrammen in der Hand Richtung Ausgang laufen, wo sie sich anschliessend im Laden noch einen «Gölä-Hasen» kaufen.

Aktuelle Nachrichten