Brugg

Gewinnende Persönlichkeit gesucht: Das Stadtmuseum bekommt eine neue Leitung

Blick in das Stadtmuseum mit der Jugendfestkanone und dem Zeitstrahl im Foyer.

Blick in das Stadtmuseum mit der Jugendfestkanone und dem Zeitstrahl im Foyer.

Das Stadtmuseum Brugg sucht auf den 1. Februar 2021 eine gewinnende Persönlichkeit – das Stellenpensum soll auf 40 Prozent erhöht werden. Die Zusammenarbeit mit anderen Kulturinstitutionen in der Stadt Brugg ist erwünscht.

Ende August konnte das Stadtmuseum Brugg in der Hofstatt, das der Ortsbürgergemeinde gehört, nach einem sechsmonatigen Umbau eingeweiht werden (die AZ berichtete). Seither sind die wichtigsten Meilensteine der Brugger Geschichte auf einen Blick auf einem Zeitstrahl im Foyer erkennbar. Die modern gestalteten Ausstellungsräume in den Obergeschossen mit einer neukonzipierten Dauerausstellung laden zu weiteren Entdeckungsreisen ein.

Bloss die Kuratorstelle ist mit dem Ausfall von Dominik Sieber bereits seit über einem Jahr verwaist. Interimistisch führte Susanne Mangold Sauerländer aus Aarau das Stadtmuseum Brugg. Jetzt ist die Leitungsstelle neu ausgeschrieben. Auf den 1. Februar 2021 sucht die Stadt Brugg eine «gewinnende Persönlichkeit, die das neu renovierte Stadtmuseum leitet und sich begeistern kann für das historische Kulturgut der Stadt Brugg und ihrer Umgebung». Das aktuelle Stellenpensum beträgt wie in der Vergangenheit 25%. Eine Erhöhung auf 40% sei vorgesehen, heisst es in der Stellenausschreibung.

Die neue Leiterin oder der neue Leiter des Stadtmuseums ist verantwortlich für die zukünftige Erarbeitung und die Durchführung der Vermittlungsaktivitäten. Ebenso gehören die Kommunikation über die Veranstaltungen und Museumsaktivitäten, das Organisieren der Aufsichten sowie die Kontrolle und Verantwortung über die Finanzen zum Aufgabenbereich.

Studium in Geschichte oder Kunstgeschichte nötig

Die Zusammenarbeit mit anderen Kulturinstitutionen der Stadt Brugg ist erwünscht. Gesucht wird eine Person, die über ein Studium in Geschichte oder Kunstgeschichte verfügt oder diese Kenntnisse nachweisen kann. In der Gastgeberrolle sollte sich die neue Leitung wohlfühlen. Gefragt ist ausserdem nachweisliche Erfahrung in der Geschichts- und Kulturvermittlung sowie im Einholen von Drittmitteln.

In den letzten Jahren wechselte die Leitung des Stadtmuseums mehrmals. Sieber trat im Sommer 2015 die Nachfolge von Karoliina Elmer an, die während der Umgestaltung des Stäblisaals als Gastkuratorin in Brugg tätig war. Deren Vorgängerin engagierte sich lediglich während etwa eineinhalb Jahren im Museum, das im ehemaligen Zeughaus von 1673 beheimatet ist.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1