«Die Casinobrücke ist wegen der vielen Fahrzeuge, welche die Spur wechseln, gefährlich», sagt Heiner Hossli, Chef der Regionalpolizei Brugg. Auf der Casinorücke gilt die Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. Am Wochenende führte die Repol in Brugg und Umgebung verschiedene Geschwindigkeitskontrollen durch.

So auch am Freitagabend von 21.40 bis 23.40 Uhr auf der Casinobrücke in Brugg Fahrtrichtung Casino. Von den 628 gemessenen Fahrzeugen waren 64 respektive 10,2 Prozent zu schnell unterwegs. Der schnellste Automobilist wurde mit 84 km/h gemessen. Ihm droht zusammen mit vier weiteren Verkehrssündern, welche mit Geschwindigkeiten zwischen 77 und 81 km/h unterwegs waren, der Führerausweisentzug. Die meisten Geschwindigkeitsüberschreitungen erfolgten im Bereich zwischen 66 bis 70 km/h.

Am Sonntagnachmittag führte die Repol zwischen 14.40 und 15.40 Uhr auf der Hauptstrasse in Villigen weitere Kontrollen durch. Von den 295 gemessenen Fahrzeugen waren 21 Prozent respektive 62 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Der schnellste Verkehrssünder hatte 82 km/h auf dem Tacho und muss mit dem Führerausweisentzug durch das Strassenverkehrsamt rechnen.