Villnachern
Gemeindeversammlung in Villnachern weist Reglemente zurück

Zurück an den Absender: Beim Abwasser-, Wasser- und Strassenreglement sowie beim Reglement über die Finanzierung der Erschliessungsanlagen muss der Gemeinderat Villnachern noch einmal über die Bücher gehen.

Merken
Drucken
Teilen
Einiges zu diskutieren hat es an der Gemeindeversammlung in Villnachern gegeben.

Einiges zu diskutieren hat es an der Gemeindeversammlung in Villnachern gegeben.

Michael Hunziker

Angeregte Diskussion an der Gemeindeversammlung in Villnachern: Das Abwasser-, Wasser- und Strassenreglement sowie das Reglement über die Finanzierung der Erschliessungsanlagen mit der Anpassung der Gebühren und Tarife ist mit grosser Mehrheit zurückgewiesen worden. Gefordert wurde, es seien weitere Abklärungen zu treffen und es seien zusätzliche Verhandlungen mit den Wasserversorgungspartnern zu führen. Auch die vorgesehene Erhöhung des Wasserpreises von Fr. 1.– pro Kubikmeter auf Fr. 2.50 pro Kubikmeter sei noch einmal zu prüfen.

Klar angenommen haben die 94 anwesenden Stimmberechtigten – von insgesamt 1056 Stimmberechtigten – am Donnerstagabend dagegen die Einbürgerungen, den Beitritt zum Gemeindeverband Soziale Dienstleistungen Region Brugg, die Beteiligung an der Spitex Region Brugg AG, das Reglement über die Sicherung und den Unterhalt der subventionierten gemeinschaftlichen Meliorationswerke, den Projektierungskredit von 42 000 Franken für die Sanierung der Bahnhof-, Schynhalden- und Zälglimattstrasse sowie die Rechnung 2014. Bei dieser informierte der Gemeinderat über die zukünftige politische Ausrichtung der Gemeinde – eigenständig; selbstständig im Verbund; Fusion – und die finanziellen Auswirkungen. Im Spätsommer/Herbst dieses Jahres soll die Bevölkerung über die möglichen Schritte und Strategien ins Bild gesetzt werden. (mhu)