Bözberg
Gemeinderäte und Schulpfleger der neuen Gemeinde stehen fest

Der Gemeinderat der künftigen Gemeinde Bözberg ist gewählt. Die fünf Kandidaten, die heute in einer der vier Fusionsgemeinden Ober- und Unterbözberg, Gallenkirch sowie Linn im Gemeinderat sitzen, wurden klar mit zwischen 362 und 414 Stimmen gewählt.

Daniel Vizentini
Merken
Drucken
Teilen
Die neuen Bözberger Gemeinderäte
8 Bilder
Auf dem Bözberg gibt es künftig eine Gemeinde
Heinz Dätwiler (Oberbözberg) erhielt 404 Stimmen
Urs Vollenweider (Unterbözberg) erhielt 363 Stimmen
Reto Zäuner (Gallenkirch) erhielt 389 Stimmen
Peter Plüss (Unterbözberg) erhielt 362 Stimmen
Carmen Stahel (Linn) erhielt 414 Stimmen
So wird das neue Wappen der Gemeinde Bözberg aussehen

Die neuen Bözberger Gemeinderäte

Zur Verfügung gestellt

Die neuen Gemeinderäte heissen: Carmen Stahel (Linn), Heinz Dätwiler (Oberbözberg), Reto Zäuner (Gallenkirch), Urs Vollenweider (Unterbözberg) und Peter Plüss (Unterbözberg). Nicht gewählt wurden Christian Jermann (204 Stimmen) und Detlef Gysau (56 Stimmen). Gemeindeammann wird Peter Plüss, der bisherige Ammann von Unterbözberg. Frau Vizeammann wird Carmen Stahel, die bisherige Frau Gemeindeammann von Linn. Die Wahlbeteiligung lag bei 48 Prozent.

Neue Schulpflege

Die neue Schulpflege wird zusammengesetzt aus drei bisherigen und zwei neuen Schulpflegern. Karin Wernli Kalt, Jacqueline Gysau (beide aus Oberbözberg) und Christian Jermann (Unterbözberg) bleiben Schulpfleger. Barbara Dethomas (Gallenkirch) und Yvonne Wülser (Linn) kommen neu hinzu. Mit nur sechs Stimmen Abstand wurde Dominik Steinböck nicht gewählt. Auch Karin Härri erreichte die Wahl nicht.