Lange Zeit stand die ehemalige Vorstandswohnung im ersten Stock des stillgelegten Bahnhofs leer. Vor zwei Jahren mietete die Gemeinde Effingen die Räumlichkeiten von den SBB, um darin eine vierköpfige Familie aus Syrien unterzubringen. Ein Team aus der Bevölkerung kümmerte sich intensiv um die Asylbewerber, die später in eine andere Wohnung im Dorfzentrum umziehen konnten. Seither wurde die Vorstandswohnung vorübergehend von einer anderen Person bewohnt und steht nun erneut leer. Das Bahnhofgebäude befindet sich nur einen Steinwurf vom im Bau stehenden Portal zum neuen Bözberg-Eisenbahntunnel entfernt.

Die Altbauwohnung mit 5½ Zimmern (zirka 105 Quadratmeter) kann für brutto 1150 Franken pro Monat (1000 Franken Miete und 150 Franken Nebenkosten) unbefristet gemietet werden. Der Grundriss der Wohnung ist laut Mitteilungsblatt der Gemeinde grosszügig und umfasst zwei Wohnzimmer – ein mittelgrosses mit Sicht Richtung Bözbergtunnel und ein grosses mit einem Weitblick ins Fricktal. Zudem gibts drei Schlafzimmer, ein Büro, ein Réduit und eine grosszügige Küche mit Glaskeramik. Geeignet ist die Wohnung für junge Paare oder als Wohngemeinschaft. Interessenten können sich bei der Kanzlei, gemeinde@effingen.ch oder Telefon 062 876 11 09, melden. (CM)