Brugg
Gabriele Kerkhoven ist neue Gerichtspräsidentin

Im Bezirk Brugg ist Gabriele Kerkhoven zur neuen Gerichtspräsidentin, 80 Prozent, gewählt worden. Die Grünliberale setzte sich gegen ihren Kontrahenten Bruno Wehrli von der SP durch.

Merken
Drucken
Teilen
Gabriele Kerkhoven ist die neue Gerichtspräsidentin im Bezirk Brugg

Gabriele Kerkhoven ist die neue Gerichtspräsidentin im Bezirk Brugg

AZ

Die Aargauer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben am 11. März 2012 die Verfassungsänderung zum Kinder- und Erwachsenenschutz genehmigt. Dadurch werden an den elf Bezirksgerichten familiengerichtliche Abteilungen geschaffen. In diesem Zusammenhang wurden zusätzliche Gerichtspräsidien-Stellen zur Neubesetzung ausgeschrieben.

In vielen Gemeinden lieferten sich die beiden Kandidaten für die Wahl zum neuen Gerichtspräsidenten ein richtiges Kopf-an-Kopf-Rennen. Das Schlussresultat fiel aber dann doch recht deutlich aus. Gabriele Kerkhoven gewann die Wahl mit 4033 Stimmen gegenüber ihrem Kontrahenten Bruno Wehrli von der SP, der 3376 Stimmen auf sich vereinigen konnte. Die Grünliberale aus Brugg gewann in 21 von 29 Gemeinden im Bezirk Brugg, darunter in der Stadt Brugg und in Windisch. Bruno Wehrli aus Biberstein erreichte vor allem in den Dörfern im Schenkenbergertal sowie in Birrhard, Elfingen und Scherz die Mehrheit.