Brugg

Für 2 Millionen Franken: Stadt Brugg hat jetzt Brunnenmühle verkauft

Die Brunnenmühle in Brugg ist verkauft.

Die Brunnenmühle in Brugg ist verkauft.

2017 beschloss der Stadtrat, das Brunnenmühle-Ensemble zu verkaufen. Nun hat es geklappt: Familie Schwegler hat die Liegenschaft erworben und verpflichtet sich, das denkmalgeschützte Objekt langfristig zu erhalten.

Der Brugger Stadtrat hat 2017 beschlossen, das sich im Finanzvermögen der Einwohnergemeinde Brugg befindende Brunnenmühle-Ensemble direkt an der Aare zu veräussern. Der Verkauf der Liegenschaft für 2 Millionen Franken unter zuvor festgelegten Bedingungen unterlag der Zustimmung der Finanzkommission. "Die Angebote wurden anhand vordefinierter Kriterien sorgfältig geprüft", heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Brugg am Mittwochmorgen. "Mit der Familie Schwegler konnte eine geeignete Käuferschaft gefunden werden."

Die Mühleräder werden erhalten

Die neue Eigentümerschaft habe sich verpflichtet, das denkmalgeschützte Objekt langfristig zu unterhalten. "Der Erhalt, der Betrieb, der Unterhalt und die Erneuerung der Mühleräder sind langfristig mittels Grundlast und Personalservitut sichergestellt", heisst es weiter. Die Familie Schwegler besteht aus drei Geschwistern und der Mutter. Der Stadt Brugg wurde im Falle eines Wiederverkaufs ein Vorkaufsrecht eingeräumt. (cm/jam)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1