Umiken

Fotograf zeigt den Ansichtskarten-Schatz seiner Grossmutter

Ein Stück Geschichte: Hansjörg Spillmann mit dem Album.Luisa Bider

Ein Stück Geschichte: Hansjörg Spillmann mit dem Album.Luisa Bider

Hansjörg Spillmann präsentiert am 15. November verborgene Schätze aus dem Ansichtskarten-Album seiner Grossmutter: Diese sammelte zwischen 1898 und 1936 Ansichtskarten.

Beim Betreten des Wohnzimmers von Hansjörg Spillmann sticht das grosse, braune Buch auf dem Tisch ins Auge. Der Buchdeckel ist mit Klebeband geflickt, die Seiten leicht gewellt und brüchig. In verschnörkelter Schrift steht darauf «Album».

«Das Album gehörte meiner Grossmutter», erklärt Spillmann. «Sie sammelte darin zwischen 1898 und 1936 Ansichtskarten.» Das Album gibt einiges her: Sammler-Lithografien, wertvolle Briefmarken, poetische Botschaften neben Bildern von kunstvoll gemalten Kindern.

Spillmanns Grossmutter kam aus Schafisheim und sammelte Postkarten aus dem Aargau sowie verschiedene Illustrationen. Über seine Mutter und seinen Bruder ist das Album bei Spillmann gelandet, der damit schon so manchen Gast beeindrucken konnte: «Wenn ich am Abend Besuch habe und gegen halb elf das Album hervornehme, bleiben die Gäste sicher bis zwei Uhr morgens. Es gibt so viel zu sehen.»

Dia-Show mit Ansichtskarten

Weil die Seiten mit den Jahren etwas brüchig wurden, scannte der gelernte Goldschmied die einzelnen Seiten ein und druckte diese in einem zweiten Album ab. «Jetzt können alle das Album durchblättern, ohne dass etwas kaputt geht», sagt er. Im Rahmen einer Veranstaltung des Umiker Quartiervereins «Verein für euses Dorf» präsentiert er am 15. November die Ansichtskarten in einer Dia-Show.

Ungefähr 500 Karten sind es, die das mächtige Album füllen. Darunter hat es auch einige philatelistische Schätze, wie Spillmann erzählt: «Eine der Briefmarken hat zusammen mit der Ansichtskarte einen Wert von 1800 Franken, weil sie so selten ist.»

Dies ist nicht die erste Präsentation, die der begeisterte Fotograf und Bergsteiger für den Quartierverein organisiert: Vor zwei Jahren stellte er bereits das Fotografieprojekt «Meine Gipfelliste» vor, bei der er seine Bilder vom Bergsteigen digitalisierte und präsentierte.

Grossmutters Ansichtskarten-Album
Freitag, 15. November um 20 Uhr in der Aula, Schulhaus Umiken. Kosten (mit Imbiss): 10 Franken. Anmeldung bei Hansjörg Spillmann, Tel. 056 441 07 19.

Meistgesehen

Artboard 1