Brugg

FC-Aarau-Sportchef Sandro Burki eröffnet Hotel

Ein schmuckes neues Hotel empfängt die Gäste in der Brugger Altstadt: Verwaltungsratspräsident und FC-Aarau-Sportchef Sandro Burki freut sich über den gelungenen Umbau des Eckhauses an der Albulagasse.

Im Februar sind – still und leise – die Türen aufgegangen für die ersten Besucher, am Freitag ist nun zum Eröffnungsapéro eingeladen worden: Im Eckhaus an der Albulagasse in der Brugger Altstadt hat die Marco Polo Business Apartments AG ihr charmantes Hotel eingerichtet.

Die geladenen Gäste konnten sich davon überzeugen, dass der Umbau sowohl aussen wie innen gelungen ist – und bei einem Rundgang einen Blick werfen in die acht schmucken Zimmer oder das gemütliche öffentliche Café im ersten Stock.

Aus Sandro Burkis Ansprache zur Hoteleröffnung:

Aus Sandro Burkis Ansprache zur Hoteleröffnung

  

Den Hotelbesitzern und -betreibern war die Freude anzusehen an diesem sonnigen, milden Abend. Der Start sei geglückt, die Belegung steige kontinuierlich, sagte Managing Director René Holenweger. Das Haus sei nach einem längeren, intensiven Prozess ein Bijou geworden.

Sandro Burki, Verwaltungsratspräsident und in der Öffentlichkeit bekannt in seiner Funktion als FC-Aarau-Sportchef, äusserte sich ebenfalls glücklich über das Ergebnis rund zweieinhalb Jahre nach der Eröffnung des ersten Hotels in Wohlen. Sein Dank ging an die anwesenden Freunde, Partner, Nachbarn und Behördenvertreter, sein grosses Lob galt Geschäftsführer Holenweger für sein unermüdliches Engagement.

Dieses Video zeigt den Umbau der Liegenschaft:

Meistgesehen

Artboard 1