Manuel Egli ist 22 Jahre alt und studiert berufsbegleitend an der Fachhochschule. Im Frühling dieses Jahres hat er mit seiner Schwester eine 4½-Zimmer-Wohnung auf dem Campus bezogen. «Wir wohnen wie in einem Ferienressort», sagt Egli. «Hier oben ist man weg von der ganzen Hektik, es ist überraschend ruhig.»

Vom Wohnzimmer mit der grossen Fensterfront ist der Blick frei auf die Bahngleise und den Neumarkt in Brugg. Einen Balkon vermissen die beiden nicht, denn «der Innenhof hat absolut seinen Charme». Man lebe hier zwar eher anonym im Gegensatz zu anderen Ortsteilen in Windisch. Dennoch begegne man sich sehr freundschaftlich, erzählt Egli. «Direkten Kontakt haben wir vor allem zu unseren Nachbarn links und rechts.»

Als wahren Höhepunkt bezeichnet der Fachhochschulstudent die gemeinsame Dachterrasse, die rege genutzt wird. Gerade im Sommer sei es herrlich, dort oben zu essen oder etwas zu trinken. «Zudem schätze ich es, dass ich innert Sekunden am Bahnhof Brugg, im Campus für mein Studium oder im Coop bin», schwärmt Manuel Egli. Auch das aktuelle Angebot von Campus Eiszeit kommt bei den Bewohnern gut an.

Die Arealis AG in Baden, die für die Vermietung der 48 Wohnungen und 4 Ateliers zuständig ist, sagt, dass es nur wenig Mieterwechsel gibt. (CM)