Brugg

Fachhochschulprojekt begeistert Emmi – «Solar Orbiter» ziert nun Kaffeerahmdeckeli

Das Röntgenteleskop Stix befindet sich in der «Solar Impulse».

Das Röntgenteleskop Stix befindet sich in der «Solar Impulse».

Die Raumsonde «Solar Orbiter» der Fachhochschule Nordwestschweiz krönt die Schweizer Weltraumforschung. Nun haben es die Sujets auf die Kaffeerahmdeckeli von Emmi geschafft – insgesamt wurden 30 Bilder auf 40 Millionen Kaffeerahmdeckeli produziert.

«Für mich war von Anfang an klar, dass die Solar-Orbiter-Mission mit dem von der Fachhochschule Nordwestschweiz in Brugg-Windisch entwickelten Röntgenteleskop Stix einen Platz auf Nummer sicher hat», sagt Guido Schwarz, Kommunikationsverantwortlicher des Nationalen Kompetenzzentrums für Planetenforschung NCCR PlanetS der Universität Bern.

Beim Kaffeetrinken kam ihm 2018 die Idee, Sujets von Weltraummissionen mit Schweizer Beteiligung auf die Kaffeerahmdeckeli zu bringen «Die Schweiz hat doch mehr zu bieten als verschneite Berge, Kühe, Vögel und Schmetterlinge», sagte er sich. Spontan griff er zum Hörer und rief bei Milchverarbeiterin Emmi an. Dort stiess sein Anliegen auf offene Ohren.

«Wir haben eine solche Serie gerne umgesetzt»

«Wir haben eine solche Serie gerne umgesetzt, da das Thema gut in unser Konzept passt. Es besteht ein Bezug zur Schweiz und technische Sujets sind bei Sammlern beliebt», sagt Sibylle Umiker von Emmi. Zudem könne damit den Konsumenten bewusst gemacht werden, dass die Schweiz in der Raumfahrt eine sehr aktive Rolle spielt.

30 Sujets auf 40 Millionen Kaffeerahmdeckeli wurden produziert und waren bis vor kurzem im Handel erhältlich. Jährlich werden bei Emmi Kaffeerahmdeckeli in sechs Serien herausgegeben. Vor allem Sammler sollen die Sujets begeistern. (pbr)

Meistgesehen

Artboard 1