Windisch
Es gibt keinen Herbst ohne ein neues Programm der Vindonissa Singers

Und schon rücken sie wieder ins Rampenlicht: Im November präsentieren die beliebten Vindonissa Singers ihre neuen Songs unter dem Motto «Some nights».

Merken
Drucken
Teilen
Den Vindonissa Singers macht das Singen einfach Spass.

Den Vindonissa Singers macht das Singen einfach Spass.

zvg / Christian Roth

Unter der Leitung ihres Dirigenten Richard Geppert haben sich die Vindonissa Singers als Aargauer Popchor etabliert. Dass die 40 Sängerinnen und Sängern viel Spass haben, ist nicht zu übersehen. Sie freuen sich, wenn ihre Freude ansteckend wirkt und der Funke auf das Publikum überspringt. Für passende Begleitung sorgt die Band mit Frank Schultz und Conny Schock (Keyboards), Daniel Schwenger (Perkussion) und Alexander Sehringer

(Gitarre).

In den fünf Jahren der Zusammenarbeit mit Richard Geppert, der nicht nur Dirigent und Komponist, sondern auch Voice Coach ist, hat sich der Chor gesangstechnisch stark entwickelt. Einen Namen als Popensemble geschaffen haben sich die Vindonissa Singers mit Projekten wie etwa der Uraufführung eigener Songs im Programm «Sing! Düütsch» zum 40-Jahr-Jubiläum (2012), mit Auftritten für Veranstalter wie der Trotte Villigen (2011), «A cappella» Lengnau (2012) oder «Kultur in der Kapelle» in Rümmingen/Lörrach (2012 und 2013).

Für die Finanzierung ihres Konzerts setzen die Vindonissa Singers neuerdings auch auf Crowd Funding. Von den angestrebten 2000 Franken sind bereits über 1500 Franken zusammen. Wer das Konzert auf der Plattform www.100-days.net unterstützt, bekommt dafür etwa Konzerttickets, eine Einladung zur Hauptprobe oder ein «Meet and greet» mit Künstlern.

Auftritte: 1. November, 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle Dorf, Windisch;
Programm: «Some nights»

2. November, 17 Uhr, am selben Ort in Windisch; das gleiche Programm

20. Dezember, 19.30 Uhr, Stadtkirche Brugg, Adventskonzert