Birrhard

Erneuertes Schulhaus soll neue Holzfeuerungsanlage erhalten

Die bestehende Holzschnitzelheizung im Schulhaus wird ersetzt. (Archiv)

Die bestehende Holzschnitzelheizung im Schulhaus wird ersetzt. (Archiv)

Die Sanierung des Schulhauses ist noch einmal ein Thema an der Birrharder Gemeindeversammlung: Zur Diskussion steht ein Zusatzkredit über 45'000 Franken.

Mit der geplanten Erneuerung soll im Schulhaus Birrhard die bestehende Holzschnitzelheizung ersetzt werden durch eine neue Holzfeuerungsanlage. Der bereits bewilligte Umbaukredit muss deshalb um 45'000 Franken erhöht werden.

Rückblick: Einen Kredit von 1,125 Mio. Franken für die Sanierung des Schulhauses hat die Gemeindeversammlung im letzten November bewilligt. Im Dezember wurde dem Gemeinderat allerdings ein Initiativbegehren eingereicht. Die Initianten setzten sich dafür ein, die Erneuerung der Heizung frisch aufzugleisen und aus dem Projekt Gesamtsanierung zu streichen. Die Initiative kam zustande.

Der Gemeinderat tätigte in der Folge weiterreichende Abklärungen. «Dabei wurden nochmals alle Möglichkeiten geprüft und die Kosten der Holzschnitzelheizung neu evaluiert», stellt die Behörde fest.

Weiter entscheiden die Stimmberechtigen diesen Freitagabend, 15. Juni, über die Kreditabrechnung «Ersatz Tanklöschfahrzeug», Einbürgerungen, das Kinderbetreuungs- und Elternbeitragsreglement sowie die Rechnung 2017. Diese schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 139 809 Franken ab. Budgetiert war ein Defizit von 123'595 Franken. Das erfreuliche Resultat ist laut Gemeinderat zurückzuführen auf Einnahmen aus Grundstückgewinnsteuern sowie aus Erb- und Schenkungssteuern. (mhu)

Gemeindeversammlung am Freitag, 15. Juni, 20 Uhr, Mehrzweckhalle.

Meistgesehen

Artboard 1