Thalheim

Er war geradlinig und offen: Alt Gemeindeammann Theodor «Theo» Wernli (†73) verstorben

Theodor Wernli.

Theodor Wernli.

Nach kurzer Krankheit und verschiedenen Spitalaufenthalten ist in Thalheim Theodor «Theo» Wernli (1947–2020) verstorben. Wernli hat sich neben seiner Tätigkeit als Unternehmer, Sponsor und Mitglied der Dorfvereine auch für die Gemeinde sehr engagiert, hält der amtierende Gemeinderat in der aktuellen «Thalner Dorfziitig» fest. Er war unter anderem Stimmenzähler, Mitglied der Schulpflege und Kommandant der Feuerwehr.

Am 1. April 1989 begann er seine politische Tätigkeit als Gemeinderat, und von 1990 bis 2009 war er während fünf Amtsperioden mit grossem Einsatz Gemeindeammann. In seine Amtszeit fielen wichtige Wasser- und Abwasserprojekte, die Anschaffung eines Tanklöschfahrzeugs, die Erstellung eines Gehwegs im Unterdorf und eines Velowegs ausserorts sowie die Überarbeitung der Bau- und Nutzungsordnung, führt der amtierende Gemeinderat aus. Obwohl er auch erfahren musste, dass man es als Gemeindeammann nicht allen recht machen kann, habe er sich immer mit viel Tatendrang, Herzblut und Überzeugungskraft für sein Amt eingesetzt. Wernli werde als geradlinige und offene Person in guter Erinnerung bleiben.

«Mit Theo Wernli verlieren wir eine grosse Persönlichkeit, der wir viel verdanken», heisst es auch auf der Website der Theo Wernli AG. Die 1934 gegründete Firma hat er 1978 von seinem Vater übernommen und dem Unternehmen seinen Namen gegeben. Er habe den Fenster- und Holzbaubetrieb über viele Jahre erfolgreich, zielstrebig und mit Weitsicht geführt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1