Windisch

Emil Baschnagel AG: Jetzt übernimmt der Sohn, Andreas Baschnagel

Die dritte lässt die vierte Generation ans Ruder (von links) Peter, Andreas, Roby und Cornelia Baschnagel.

Die dritte lässt die vierte Generation ans Ruder (von links) Peter, Andreas, Roby und Cornelia Baschnagel.

Kontinuität im Familienbetrieb Emil Baschnagel AG in Windisch: Auf 1. Juni übernimmt der 31-jährige Andreas Baschnagel die Geschäftsführung von seinem Vater Peter Baschnagel.

Peter Baschnagel wird aber weiterhin Präsident des Verwaltungsrates bleiben. «Wir wollen mit diesem Schritt die Zukunft des Betriebes und damit die Kundenzufriedenheit als unser oberstes Gebot sicherstellen», äussert sich Peter Baschnagel zum Entscheid.

Andreas Baschnagel hat sich das Rüstzeug zur Führung des Betriebes – dieser zählt 25 Mitarbeitende – als gelernter Automechaniker mit einer Weiterbildung als Diagnostiker mit eidg. Fachausweis und als diplomierter Betriebswirt geholt.

Vierte Generation am Ruder

Andreas Baschnagel wird dabei beim Marketing, Personal und bei der Administration von seiner Schwester Cornelia unterstützt. Für Peter Baschnagel sind damit die Voraussetzungen geschaffen, mit der Übergabe der Geschäftsführung an seinen Sohn die vierte Generation ans Ruder zu lassen.

Rückblick: Es war 1918, als Ernst Baschnagel an der Landstrasse 108 in Wettingen eine Reparaturwerkstatt einrichtete. Aus der damaligen mechanischen Werkstatt wurde eine Motorrad- und später eine Autowerkstatt. Diese wurde von den Brüdern Alfons und Emil Baschnagel betrieben.

Seit 1948 sind die Namen Volkswagen und Baschnagel miteinander verbunden, also seit Beginn der VW-Importe in die Schweiz. 1956 eröffnete Emil Baschnagel seine Firma an der Hauserstrasse in Windisch, dort wo heute das «Sonneland» und die Studenten-Wohnanlage «Urban Housing@Campus» stehen.

Seit 1977 ist Peter Baschnagel Geschäftsführer. Er und sein Bruder Roby Baschnagel haben die Aktiengesellschaft 1988 von Vater Emil übernommen und die auf die Marken VW und Audi spezialisierte Garage in Windisch seither stets baulich modernisiert und erweitert.

Der neue Geschäftsführer Andreas Baschnagel ist Mitglied des Einwohnerrats Windisch, wo er seine Wirtschaftskompetenz einbringen will. Zudem ist er auch in der Feuerwehr tätig. Eines seiner Hobbys ist die Fasnacht, die er als Mitglied der Guggenmusik Trombongos aktiv geniesst. «Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und weiss zu schätzen, dass ich weiterhin auf die Erfahrungen der dritten Generation zurückgreifen kann», sagt er. (rb)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1