Neujahrsapéro
Elfinger haben um elf Uhr aufs neue Jahr angestossen

Gut 30 Elfingerinnen und Elfinger haben heute nicht nur aufs neue Jahr angestossen, sondern auch Abschied von ihrem Gemeindehaus genommen. Die Verwaltung der 270-Seelen-Gemeinde wird ab diesem Jahr in Hornussen geführt.

Claudia Meier
Drucken
Gemeindeschreiber ad interim Gottfried Steigmeier nimmt Neujahrswünsche entgegen.

Gemeindeschreiber ad interim Gottfried Steigmeier nimmt Neujahrswünsche entgegen.

Claudia Meier

Zum letzten Mal hat Brigitte Büchli in ihrer Funktion als Gemeindeammann den Neujahrsapéro organisiert. Im Eingangsbereich des Gemeindehauses hat sie 42 Rechaudkerzen liebevoll zur neuen Jahreszahl 2013 arrangiert. Büchli wird bei den Gesamterneuerungswahlen im Herbst nicht mehr kandidieren.

Der Neujahrsapéro im Vereinszimmer ist für die Elfinger seit dem Jahr 2000 eine gern benutzte Gelegenheit der Dorfbevölkerung fürs neue Jahr alles Gute zu wünschen. Eine Ansprache von Frau Gemeindeammann braucht es dazu nicht. Heute galt es aber auch Abschied zu nehmen: Die Verwaltung wird ab 2013 zusammen mit der Verwaltung der Gemeinde Hornussen in Hornussen geführt. Das Gemeindehaus in Elfingen dient dann nur noch als Sitzungsort für den Gemeinderat und beherbergt das Langzeitarchiv, den Kinderhort sowie das Vereinszimmer.

Markus Schlatter neu Gemeindeschreiber

Der neue Gemeindeschreiber Markus Schlatter begrüsste die Bevölkerung ebenso wie der scheidende Gemeindeschreiber ad interim Gottfried Steigmeier. Schlatter war zuvor Gemeindeschreiber in Linn. Linn ist ab heute ein Ortsteil der Fusionsgemeinde Bözberg. Steigmeier sprang nach dem überraschenden Weggang des Elfinger Gemeindeschreibers Franz Wülser während fünf Monaten zur Überbrückung ein.

Für Elfingen steht im 2013 neben dem Verwaltungsumzug nach Hornussen auch die Umnutzung des geschlossenen Schulhauses an. "Die Turnhalle muss bleiben. Sie ist gut ausgelastet", sagte Büchli. Das Schulhaus soll vorerst vermietet werden. Nach der Überarbeitung der Nutzungsordnung kann es allenfalls verkauft werden.

Aktuelle Nachrichten