Schinznach-Bad

Elektro-Ofen fing Feuer: Zwei Personen nach Wohnungsbrand ins Spital geführt

Zwei männliche Personen im Alter von 28 und 35 Jahren dürften eine Rauchgasvergiftung erlitten haben und wurden rasch durch die Ambulanz betreut und ins Spital eingeliefert. (Symbolbild)

Zwei männliche Personen im Alter von 28 und 35 Jahren dürften eine Rauchgasvergiftung erlitten haben und wurden rasch durch die Ambulanz betreut und ins Spital eingeliefert. (Symbolbild)

In einer Wohnung brach am Freitagabend ein Brand aus. Zwei Personen mussten mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Spital geführt werden. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Die Kantonale Notrufzentrale wurde am Freitagabend, 26. Januar 2018, zirka 20.15 Uhr alarmiert. In einer Wohnung neben einer Pizzeria an der Bruggerstrasse in Schinznach-Bad dringe schwarzer Rauch aus dem Gebäude, hiess es bei der Meldung. Rasch rückten Feuerwehreinsatzkräfte, Kantons- und Regionalpolizei vor Ort aus.

Zwei männliche Personen im Alter von 28 und 35 Jahren dürften eine Rauchgasvergiftung erlitten haben und wurden rasch durch die Ambulanz betreut und ins Spital eingeliefert.

Aufgrund des Brandes, der nach ersten Erkenntnissen durch einen elektrischen Heizofen im ersten Obergeschoss verursacht worden sein dürfte, ist das Objekt vorläufig nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden beträgt zirka 20'000 Franken. Die Kantonspolizei leitete die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache ein.

Aktuelle Polizeibilder vom Januar 2018:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1