Einwohnerratswahlen
Die Mitte Brugg nominiert sechs bisherige und sieben neue Kandidierende

Auf der Liste für die Gesamterneuerungswahl im November finden sich 13 Personen. Die Parteipräsidentin erklärt, was die Aufstellung bemerkenswert macht.

Carla Honold
Drucken
Teilen
Nadine Christen, Barbara und Julia Geissmann, Beat Saxer, Cécile Monnard-Reichlin, Rebekka Failla, Tschügge Aurilio (von links) stellen sich zur Einwohnerratswahl. Die übrigen Kandidierenden fehlten beim Fototermin an der Stadtratswahlfeier am 26. September.

Nadine Christen, Barbara und Julia Geissmann, Beat Saxer, Cécile Monnard-Reichlin, Rebekka Failla, Tschügge Aurilio (von links) stellen sich zur Einwohnerratswahl. Die übrigen Kandidierenden fehlten beim Fototermin an der Stadtratswahlfeier am 26. September.

zvg

Am 28. November stehen die Gesamterneuerungswahlen des Brugger Einwohnerrats auf dem Programm. Für die Liste Der Mitte Brugg wurden 13 Kandidierende nominiert. Darauf stehen zuerst die sechs bisherigen Ratsmitglieder. Angelika Curti, Julia Geissmann, Matthias Rüede, Barbara Geissmann, Nadine Christen und Cécile Monnard-Reichlin sind bereits Teil des 50-köpfigen Gemeindeparlaments.

Curti ist seit 2006 im Rat vertreten und damit die Dienstälteste auf der Liste. Julia Geissmann und Matthias Rüede wurden 2013 in den Einwohnerrat gewählt und streben eine dritte Amtsperiode an.

Die Mitte Brugg möchte Neue in den Rat schicken

Die neu Kandidierenden schliessen die Liste ab. Unter ihnen ist Alexandra Darioli. Sie ist Wirtschaftsprüferin und lebt in Brugg-Lauffohr. Energietechniker Tschügge Aurilio, kaufmännische Angestellte Rebekka Failla und Marco Kämpf, der ebenfalls als Energietechniker tätig ist, stellen sich zur Wahl.

Auch Steuerexperte Beat Saxer, Jacqueline van de Meeberg, die als Fachpsychologin für Psychotherapie und Rechtspsychologin arbeitet, und Anästhesiologie und Intensivmedizin Facharzt Fabio Vassalli möchten im November zum ersten Mal einen Sitz im Einwohnerrat ergattern.

Die Liste für das Gemeindeparlament hat internationalen Hintergrund

Cécile Monnard-Reichlin gratuliert Jürg Baur (links) und Leo Geissmann zur Wahl in den Stadtrat.

Cécile Monnard-Reichlin gratuliert Jürg Baur (links) und Leo Geissmann zur Wahl in den Stadtrat.

zvg

Die Nomination der Kandidierenden feierte Die Mitte Brugg im Zimmermannhaus. Parteipräsidentin Cécile Monnard-Reichlin, die sich ebenfalls zur Wahl stellt, berichtet:

«Die Mitglieder haben alle Bewerberinnen und Bewerber für die Einwohnerratswahlen einstimmig nominiert.»

Die Liste der Partei besteche mit Personen aus verschiedenen Berufsfeldern. Viele hätten zudem einen akademischen Titel.

«Die meisten haben Familie, stehen mitten im Beruf und engagieren sich trotzdem in der Politik», so Monnard-Reichlin weiter. Bemerkenswert findet sie zudem, dass zahlreiche Kandidierende Der Mitte Brugg einen starken Bezug zum Ausland haben. «Die einen haben einige Jahre im Ausland gelebt, oder ihre Partner oder Eltern sind aus dem Ausland.»

Aktuelle Nachrichten