«Unser Gemeindeparlament tagte erstmals am 8. Januar 1974, und wir dürfen uns nun über seine 40-jährige Erfolgsgeschichte freuen», hielt der per Ende seiner Amtsdauer in die Reihen des Einwohnerratskollegiums zurückkehrende Präsident Robert Kamer einleitend fest.

Aus Anlass dieses Jubiläums waren zur Schlusssitzung im Sanavita-Zentrum Lindenpark nebst dem Gemeinderat und den amtierenden Ratsmitgliedern auch die bisherigen Präsidenten eingeladen. Von den 20 Amtsträgern leben noch 16, von denen sich bis auf zwei Ausnahmen alle zum gemütlichen Treffen einfanden.

Im Laufe des Abends, welcher Parteigrenzen vergessen liess und an dem auch der kulinarische Teil den ihm gebührenden Platz einnahm, wurden 14 Einwohnerrätinnen und Einwohnerräte mit dem besten Dank, auch seitens der Fraktionen, verabschiedet. Zwei der sechs anwesenden Demissionäre, Christoph Haefeli und Max Gasser, werden künftig in der Exekutive wirken.

Der nach 15 Jahren in dieser Funktion gesundheitshalber zurücktretende Gemeindeammann Hanspeter Scheiwiler sowie der ebenfalls demissionierende Gemeinderat Karsten Bugmann (er hatte sein Amt seit Anfang 2010 inne) erhielten für ihren grossen Einsatz im Dienste von Windisch und dessen Umfeld lang anhaltenden Applaus.

Drei Ammänner in 40 Jahren

Spezielle Erwähnung fand die positiv zu wertende Tatsache, dass in den 40 Jahren des Bestehens des Einwohnerrates mit Aldo Clivio (1974 bis 1989), Walter Spillmann (1990 bis 1997) und Hanspeter Scheiwiler (ab 1998) lediglich drei Gemeindeammänner an der Spitze der Exekutive gestanden haben.

Robert Kamer attestierte der 40-köpfigen Legislative eine disziplinierte und sachbezogene Zusammenarbeit und wünschte seinem designierten Nachfolger Mathias Richner eine gute Wahl und viel Erfolg in der anspruchsvollen Tätigkeit als Einwohnerratspräsident.