Der STV Oberflachs ist mit seinen 146 Aktiven in den verschiedenen Riegen ein wichtiger Gemeinschaftsfaktor im 450 Einwohner zählenden Ort. Die feste Verankerung im Dorf, im Schenkenbergertal und darüber hinaus war anlässlich der Feierlichkeiten zum 100-Jahr-Jubiläum deutlich spürbar, sei es am Zusammenhalt der Turnerinnen und Turner selbst oder auch an der Präsenz zahlreicher befreundeter Vereine sowie von Behördenmitgliedern aus der eigenen Gemeinde und aus der Gegend sowie weiteren Sympathisanten.

Neue Fahne nach 47 Jahren

Der auf den Gottesdienst folgende Festakt wurde von Darbietungen des Turnernachwuchses, von einem Gastauftritt des STV Ehrendingen und vom Jugendspiel Schenkenbergertal umrahmt. Nach der Begrüssung durch Vereinspräsidentin Sandra Käser und OK-Präsident Urs Acklin und der Würdigung der Ehrenmitglieder blickten die ehemaligen Präsidenten Kurt Hoffmann und Jürg Dudler zurück in die unter anderem von diversen Highlights und amüsanten Begebenheiten mitgeprägte Geschichte der Turnerfamilie Oberflachs.

Zudem wiesen sie auf die Jubiläumsaktivitäten wie zum Beispiel die Einweihung die Sitzgruppe mit Gedenkstein beim Schulhaus und die gestern zu Ende gegangene Ausstellung im Zehntenstock hin. Gemeindeammann Peter Feller gratulierte dem STV im Namen der Behörden zur erreichten Wegmarke und zeigte sich stolz auf den starken Pfeiler im Dorfleben.

Nach der Verabschiedung des bisherigen, 47-jährigen Banners (dieses war das zweite nach 1921) wurde die mit Spannung erwartete neue Fahne durch das Festzelt auf die Bühne getragen und von Präsidentin Sandra Käser sowie Fähnrich Oliver Lehnert feierlich entrollt.

Auf den Willkomm für das in den Ortsfarben gehaltene, mit den für die traditionellen Werte «Frisch, fromm, fröhlich, frei» stehenden 4 F und dem Gründungsjahr 1913 geschmückte Wahrzeichen durch die anderen Dorfvereinsfahnen standen Grussworte von Christian Menzi, Präsident des Aargauer Turnverbandes, Pia Hauri, Präsidentin des Kreisturnverbandes Brugg, sowie von einheimischen und aus umliegenden Gemeinden stammenden Vereinsvertretungen auf dem Programm. Seitens des STV Oberflachs ging ein grosser Dank an alle in die Finanzierung der neuen Fahne involvierten Kreise, an die Überbringer von Präsenten, an das OK für seine während rund zwei Jahren geleistete Arbeit sowie an die zahlreichen weiteren Helferinnen und Helfer.