Gesang und Drehorgelklänge sind zu hören in Brugg, Finnen-Kerzen auf dem Neumarktplatz wärmen Seele und Hände.

Am Night-Shopping herrsche eine besinnliche Atmosphäre und für die Gewerbetreibenden bestehe die Möglichkeit, «auf eine etwas andere Art und Weise mit den Kunden in Kontakt zu kommen oder bestehende Beziehungen zu pflegen», sagt Rolf Krähenbühl vom Gewerbeverein Zentrum Brugg.

Denn die Geschäfte könnten mit speziellen Aktionen und Aktivitäten – von Apéros und Vorführungen bis zu Wettbewerben und Rabatten – auf ihr Angebot aufmerksam machen. «Viele legen sich enorm ins Zeug», stellt Krähenbühl fest und betont: «Die Aktion soll die Stadt beleben. Denn Brugg hat viel zu bieten.»

Die Zusammenarbeit von Gewerbevereinigung Zentrum Brugg sowie Mietervereinigung Neumarkt sei spannend. «Durch das Miteinander lernt man sich besser kennen.»

Zum ersten Mal wurde das Night-Shopping vor einem Jahr durchgeführt. Laut Zentrum Brugg kann es als Erfolg gewertet werden, die Reaktionen waren positiv. Vorgesehen ist gemäss Krähenbühl, die Aktion vor dem ersten Advent in Zukunft weiterzuführen. «Sie soll sich etablieren und – natürlich – möglichst viele Besucher anlocken.» (mhu)