Die Stimmbeteiligung liegt damit bei 35,31 Prozent. Hinter Albert Vock landete auf dem zweiten Platz mit 45 Stimmen Rolf Kastenholz. An dritter Stelle lag Anita Gisler mit 18 Stimmen. Gisler allerdings kandidierte nicht offen.

Die Ersatzwahl war nötig, weil Jan Gerschler nach fast sechsjähriger Amtszeit seinen Rücktritt per Ende Februar 2015 bei der Gemeindeabteilung des kantonalen Departements für Volkswirtschaft und Inneres eingereicht hatte. Der 51-Jährige zog von Effingen weg. Gerschler wurde am 21. Juni 2009 in den Gemeinderat Effingen gewählt und versah seit seinem Amtsantritt am 1. Juli 2009 verschiedene Ressorts.

Unter anderem war er für die Strassen, das Wasser und Abwasser zuständig. Als Mitglied der Regionalkonferenz Jura Ost engagierte er sich bei der Suche nach einem geeigneten Standort für ein geologisches Tiefenlager zur Lagerung von schwach-, mittel- oder hochaktivem Atommüll. (jam/az)