Umiken
Dreifacher Familienvater wird neuer Pfarrer in Umiken

Die Reformierte Kirchgemeinde Umiken hat einen neuen Pfarrer: Wolfgang von Ungern-Sternberg wird seine Arbeit am 1. September aufnehmen, schreibt Karl Vischer im Namen der Pfarrwahlkommission auf der Website. Er wurde aus 22 Bewerbern ausgewählt.

Merken
Drucken
Teilen
Der neue Pfarrer nimmt am 1. September seine Arbeit in Umiken auf.

Der neue Pfarrer nimmt am 1. September seine Arbeit in Umiken auf.

EMANUEL PER FREUDIGER

Insgesamt bewarben sich von November bis Mai 3 Kandidatinnen und 19 Kandidaten auf die ausgeschriebene Pfarrstelle. Aus diesen wurden 6 Kandidaten zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Zudem besuchten Kommissionsmitglieder einige Predigten von Bewerbern, um sich ein noch vollständigeres Gesamtbild machen zu können. Von Ungerns Bewerbungsunterlagen, seine Andacht und das gemeinsame Gespräch haben die Pfarrwahlkommission unter anderem wegen seiner Vielseitigkeit sehr angesprochen. Die Kommission ist überzeugt, dass es dem neuen Pfarrer gelingen wird, die unterschiedlichen Generationen in der Gemeinde anzusprechen und zu begeistern.

Wolfgang von Ungern-Sternberg entspreche dem Idealprofil für die Kirchgemeinde Umiken unter anderem, weil er eine Familie mit drei Kindern, einen spürbaren Glauben, eine klare und gut verständliche Stimme hat sowie kontaktfreudig ist und auf Menschen zugehen kann, so Vischer weiter. Der neue Pfarrer wird den Gottesdienst am 14. Juni gestalten und sich anschliessend an der Kirchgemeindeversammlung vorstellen. Wolfgang von Ungern-Sternberg nimmt im September die Arbeit auf, stellt sich aber aus zeitlichen Gründen erst an der Kirchgemeindeversammlung im November 2015 offiziell zur Wahl. (CM)