Schinznach
Doch eine Kandidatin: Elisa Landis möchte in den Gemeinderat

Nach Ende der offiziellen Anmeldefrist steht nun doch eine Kandidatin für die Gemeinderatsersatzwahl in Schinznach bereit. Elisa Landis wird gleich von zwei Parteien portiert.

Drucken
Teilen
Die 53-jährige Finanzfachfrau Elisa Landis.

Die 53-jährige Finanzfachfrau Elisa Landis.

zvg

Für die Ersatzwahl am 18. Oktober in den Gemeinderat Schinznach für den Rest der Amtsperiode sind während der offiziellen Anmeldefrist keine Kandidaten gemeldet worden. Nun haben FDP und SVP Elisa Landis als mögliche Nachfolgerin von Urs Wegmann, der aus beruflichen Gründen per Ende Jahr aus der Exekutive zurücktritt, portiert.

Die 53-jährige Finanzfachfrau stammt aus dem Ortsteil Schinznach-Dorf und ist ausgebildete kantonale Polizeibeamtin und Kinesiologin. Landis arbeitet als Geschäftsführerin des schweizerischen Verbands der medizinischen Masseure, als Steuerberaterin bei Pro Senectute sowie als Therapeutin mit eigener Praxis. Zur Motivation, im Gemeinderat mitzuwirken, sagt sie: «Ich will meine Lebenserfahrungen und beruflichen Fähigkeiten einbringen und damit einen aktiven Beitrag zum Wohl der Gemeinde leisten.» (AZ)

Aktuelle Nachrichten