Nachdem die aus Windisch (AG) stammende und in Urdorf (ZH) wohnende Zaklina die vergangenen Wochen damit verbracht hat, aus 19 Kandidaten ihren Traummann auszusuchen, steht die Bachelorette nun vor ihrer finalen Entscheidung: Die letzte Rose. Der sensible Simon, der ruhige Schönling Michael und Muskel-Oliver mit dem weichen Kern stehen noch zur Auswahl.

Um sich für den richtigen Herzensmann entscheiden zu können, lässt sich Zaklina Unterstützung aus der Schweiz einfliegen: Zwei Freundinnen und ihre Mutter Gordana, die aus Urdorf angereist ist, sind nun an der Reihe, die verbliebenen Kandidaten auf Herz und Nieren zu prüfen.

Während die 31-jährige Samira Simon auf den Zahn füllt, knüpft sich Tanja den schweigsamen Michael vor. Auf Bitte von Zaklina soll sie hinter das verschlossene Pokerface des Ostschweizers blicken. Damit verbleibt Gordana, die Oliver während einer Bootstour kennenlernen will.

Oliver disqualifiziert sich selbst

Bereits beim Einzelgespräch mit Zaklinas Mutter erwähnt Oliver Bedenken, ob er die Verantwortung für ein Kind übernehmen kann und will. Das Ausmass dieser Zweifel lässt sich noch nicht erahnen. Gordana ist dankbar für die ehrliche Art des 29-Jährigen. 

Kurz bevor es zu spät ist, teilt Oli Zaklina mit: «Ich werde Thailand verlassen»

Kurz bevor es zu spät ist, teilt Oli Zaklina mit: «Ich werde Thailand verlassen»

Als Oliver während der spätabendlichen Party jedoch immer nachdenklicher wird und sich schliesslich zurückzieht, bleibt auch Zaklina verunsichert zurück. Am nächsten Morgen folgt die Erklärung: Er will Thailand verlassen. Zwar sei die Urdorferin eine tolle Frau, die ihn "umgehauen" habe, aber schöne Zeit habe sein Urteilsvermögen getrübt. "Ich habe mir keine Gedanken gemacht, was danach kommen wird", erklärt Oliver. Die grosse Verantwortung einer Familie könne er noch nicht tragen.

Simon oder Michael: Wer ist der Richtige?

Damit verbleiben nur noch zwei Kandidaten im Rennen und bei beiden äussert Zaklinas Verstärkung Zweifel. Michael hat laut Tanja zwar einen aufrichtigen und ehrlichen Eindruck hinterlassen, aber seine verschlossene Art birge Geheimnisse, bei welchen sie nicht erahnen könne, was noch dahintersteckt. Als "merkwürdig zurückhaltend" bezeichnet ihn Mutter Gordana. Vielleicht zu ruhig für die lebhafte Powerfrau, sind sich alle drei einig.

«Zu jung, zu langweilig»: Nach dem Ausstieg von Oliver äussern Zaklinas Freundinnen ihre Bedenken bei Simon und Michael.

«Zu jung, zu langweilig»: Nach dem Ausstieg von Oliver äussern Zaklinas Freundinnen ihre Bedenken bei Simon und Michael.

Auch Strahlemann Simon kann nicht gänzlich überzeugen: Samira befürchtet, dass der 24-Jährige zu jung und unerfahren für eine ernsthafte Beziehung ist. Es wäre schliesslich seine erste. Auch die Verantwortung eines Sohnes könnte die Beziehungsjungfrau überfordern.

"Dein Herzli wird schlussendlich entscheiden", machen die Freundinnen der unsicheren Jungesellin Mut und es stehen trotz Bedenken zwei tolle Jungs im Finale.

"Mein Herz hat für mich entschieden"

Auf einem Kahn inmitten türkisfarbenen Meeres wartet Zaklina, um den verbliebenen Finalisten ihre Entscheidung mitzuteilen.

"Wenn ich nicht gewählt werde, geht wirklich die Welt unter", meint Simon im Anbetracht der letzten Rose. Auch Michael will das Herz der rothaarigen Schönheit unbedingt gewinnen: "Ich würde kopfüber über Bord springen, wenn Simon die letzte Rose erhält." Beide sind sich einig, dass die Sonne aufgeht, sobald Zaklina einen Raum betritt.

Die Bachelorette erklärt den beiden Wartendenen, wie diese Reise sie emotional gefordert habe und dass es Tage gegeben habe, an denen sie mehr zu Simon und andere, an denen sie mehr zu Michael tendiert habe. "Irgendwann habe ich begriffen, dass ich mich gar nicht mehr entscheiden muss, weil mein Herz die Entscheidung schon getroffen hat."

Und ihr Herz hat sich für Michael entschieden, der zu strahlen beginnt und die letzte Rose überglücklich entgegennimmt. 

Die ganze Sendung aufwww.bachelorette.ch