Brugg-Windisch
Die Tage der «Novum Lounge» sind gezählt

Die Bewilligung für die Studentenbar soll um ein Jahr verlängert werden – was dann passiert, weiss keiner.

Dean Heizmann
Drucken
Teilen

Dean Heizmann

Seit Anfang Juni 2013 steht die von Studenten betriebene «Novum Lounge», wie die Bar im Container heisst, hinter dem Gebäude Nord auf dem Areal der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in Brugg-Windisch.

Die Bar musste damals der neuen Campus-Treppe weichen. Sie befindet sich nun in Containern, eingeklemmt zwischen der Kantonsarchäologie und dem «Flex-Gebäude», auf einem Stück Brugger Boden auf Windischer Seite. Die Lounge bietet neben einer ungezwungenen Atmosphäre für Studenten, preiswerte Getränke, ein paar Sofas, einen Töggelikasten und Hotdogs.

Die Nachfrage ist vorhanden

Das Provisorium kann gemäss Kanton bis maximal Ende August 2017 verlängert werden. Sollte jedoch vor dieser Frist mit dem Bau des Hotelprojekts «Brugg Tower» durch die Brugg Immobilien AG begonnen werden, wird der Platz wegen Baustelleninstallationen geräumt.

In diesem Fall müssten die Container frühzeitig abgebaut werden. Wann aber mit dem Bau des «Brugg Tower» begonnen wird, ist noch nicht bekannt. Die Zukunft der Studentenbar nach dem Rückbau der Container steht derzeit in den Sternen. Ob und wie es mit der Bar weitergeht, wird diskutiert. Eine weitere Containerlösung scheint in Zukunft eher unwahrscheinlich.

Seitens der Studenten ist das Interesse und die Nachfrage am weiteren Bestehen einer eigenen Bar aber durchaus vorhanden. Am Angebot und den studentenfreundlichen Preisen würde in Zukunft festgehalten werden. «Auf jeden Fall erhalten wir ausreichend Unterstützung vonseiten der Schule in dieser Angelegenheit», so Benjamin Brennecke, ehemaliger Fachschaftspräsident der Hochschule für Technik (HT). Das Gesuch liegt noch bis zum 9. Mai bei der Abteilung Planung und Bau der Stadt Brugg zur Einsichtnahme auf.

Aktuelle Nachrichten