Stabwechsel

Die Stadtmusik Brugg hat einen neuen Dirigenten

Martin Bütikofer dirigiert seit Februar 2020 die Stadtmusik Brugg.

Martin Bütikofer

Martin Bütikofer dirigiert seit Februar 2020 die Stadtmusik Brugg.

Martin Bütikofer gibt neu in der Prophetenstadt den Takt an. Im Kanton Aargau ist der 58-Jährige kein Unbekannter

Während sechs Jahren dirigierte Roman Brogli die Stadtmusik Brugg (SMB). Am ersten Stadtfestwochenende im vergangenen August wurde er von seinen Kollegen verabschiedet. In einem mehrmonatigen Findungsprozess kümmerte sich ein Gremium aus Mitgliedern und Vorstand um die Neubesetzung des Dirigentenpostens.

«Wir sind froh und auch ein bisschen stolz, dass wir in Martin Bütikofer wiederum einen kompetenten und renommierten Dirigenten gefunden haben», sagt Präsident Walter Telser. Unter dessen Leitung könne die SMB die Tradition fortsetzen, breite und qualitativ gehaltvolle Musik zu spielen. Der 58-Jährige sei offen gegenüber Projekten, flexibel und werde sich stark mit der SMB, die derzeit 22 Aktivmitglieder zählt, identifizieren und sich auch bei Herausforderungen engagieren.

Bütikofer ist in Brunegg aufgewachsen. Nach der Lehre als Metallbauschlosser begann er sein Musikstudium an der Hochschule der Künste Zürich mit dem HauptfachT rompete (klassisch) und schloss dieses 1989 mit Erfolg ab. In den 1990er-Jahren folgten Dirigentenausbildung, Chorleiterseminar und Schulmusikausbildung. 2006 erwarb er das Gymnasiallehrerpatent. Bütikofer dirigierte die Brassband Lenzburg und Musixmax sowie die Musikvereine Frick und Wohlen. An der Oberstufe Wiedlisbach unterrichtet er derzeit als Klassenlehrer die Fächer Geschichte, Musik, Informatik und Werken.

Musikanten für einzelne Konzerte gesucht

In Brugg hat Bütikofer seinen Dirigentenposten am 1.Februar übernommen. Aufgrund der Coronakrise ist der Probebetrieb bei der SMB seit Anfang März eingestellt. Nötige Vorstands- und Musikkommissionssitzungen werden neuerdings mittels Videokonferenz durchgeführt.

Im Jahr 2021 feiert die SMB ihr 175-jähriges Bestehen. Laut Präsident Walter Telser wird das traditionelle Jahreskonzert am 23. und 24.Januar in der Stadtkirche stattfinden. Zusammen mit dem Orchesterverein Brugg (OVB) plant die Stadtmusik an der Kulturnacht vom 26. und 27. Februar im Campussaal mitzumachen. Im November 2021 will die SMB ein Konzert, dessen Inhalt noch offen ist, zusammen mit dem OVB im Campussaal durchführen. Weitere Ideen fürs Jubiläumsjahr sind vorhanden, aber noch nicht spruchreif.

Fest steht, dass die einzelnen Konzerte projektmässig aufgezogen werden. «Das heisst, Musikantinnen und Musikanten, die gerne an einem solchen Konzert mitmachen möchten, sind herzlich dazu eingeladen», sagt Walter Telser. Detailliertere Informationen soll es noch vor den Sommerferien geben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1