Brugg-Windisch
Die Spezialitätenmesse kehrt in die Klosterkirche zurück

Freunde von hochwertigen Produkten aus Küche, Keller und Atelier dürfen sich freuen: Die Spezialitätenmesse Authentica wird ein weiteres Mal in der Klosterkirche zu Gast sein.

Michael Hunziker
Merken
Drucken
Teilen
Die Authentica fand im April 2016 zum ersten Mal in Königsfelden statt. Alex Spichale

Die Authentica fand im April 2016 zum ersten Mal in Königsfelden statt. Alex Spichale

Alex Spichale

Von Kräutern bis zu Möbeln aus alten Holzfässern: Viel Lob – sowohl für das Konzept wie die Lokalität – hat es gegeben diesen Frühling für die Spezialitätenmesse Authentica in der Klosterkirche Königsfelden. Im stimmungsvollen Rahmen präsentierten engagierte Kleinproduzenten ihr feines Handwerk.

Jetzt steht definitiv fest: Es kommt zu einem Wiedersehen am Wochenende vom 21. bis 23. April 2017. «Die Messe Authentica findet jeweils in Lokalitäten mit besonderer Ausstrahlung statt», sagt Co-Geschäftsführer Alain Blaser. «Das Kloster Königsfelden und der dazugehörige Legionärspfad sind einzigartige, historische Bauwerke und eignen sich daher ideal.»

Viele sind aus dem Aargau

Anwesend sein werden 60 eigenständige Kleinproduzentinnen und Kleinproduzenten aus den Sparten Kulinarik und Kunsthandwerk, die ihre hochwertigen Produkte aus Küche, Keller und Atelier präsentieren – samt den Geschichten dahinter, verspricht Blaser.

«Die Macherinnen und Macher aus Kleinunternehmen und Familienbetrieben sind persönlich vor Ort, sodass die Besucherinnen und Besucher direkt mit ihnen in Dialog treten können», fährt er fort und betont: «Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass möglichst viele Anbieter aus dem Kanton Aargau an der Authentica in Brugg-Windisch präsent sind. Professionelle Macherinnen und Macher mit Herzblut dürfen sich gerne bei uns melden.»

An der diesjährigen ersten Ausgabe konnten laut Blaser rund 2700 «wertorientierte» Gäste begrüsst werden. Es hätten gut etwas mehr sein dürfen, stellt er fest und ergänzt: «Erfahrungsgemäss steigert sich die Anzahl von Jahr zu Jahr. 2017 erwarten wir rund 4000 Besucherinnen und Besucher.»

Als Neuerung wird die Messe übrigens nur noch während dreier Tage stattfinden, die Öffnungszeiten für Freitagabend werden für die Feierabendbesucher bis 21 Uhr verlängert. «Das Verpflegungsangebot vor Ort wird nicht neu erfunden, aber punktuell bereichert», sagt Blaser.

Alles andere als Massenware

Der Verein Authentica Schweiz versteht sich als Plattform für Produkte, die aus einer Hand stammen, von der Kreation über die Herstellung bis hin zum Verkauf. «Anonyme Massenware und Handelsprodukte haben an der Messe keinen Platz», führt der Verein aus. «Die Spezialitätenmesse Authentica steht für engagierte Kleinproduzenten und Konsumenten, die Eigenständiges von guter Qualität suchen.»

Bilder vom April 2016:

Die Klosterkirche Königsfelden ist Kulisse für die Authentica
14 Bilder
Authetica 2016 in der Klosterkirche Königsfelden
Roland Suppiger ist Küfer in der 4.Generation, die Küferei existiert seit 1895. Er ist einziger Lehrmeister für diesen Beruf in der Schweiz.
Die Aussteller schätzen den Austausch.
Die Messestände passen sich gut in das Ambiente der Klosterkirche ein.

Die Klosterkirche Königsfelden ist Kulisse für die Authentica

Rafael Waber