Hunderte Zuschauer säumen bereits den Rand der Hauptstrasse in der Altstadt. Es sind nur noch wenige Minuten bis zum Start des Rutenzugs. Stimmengemurmel, fröhliche Gesichter, verschlafene Gesichter, festlich gekleidete Menschen. Der Duft von Tannästen liegt in der Luft. Derweil wird noch an mir, dem Erdbeeribrunnen, herumhantiert. IBB-Mitarbeiter schliessen den grossen Schlauch an. Dieser ist wichtig für meinen Auftritt an diesem Morgen. Die Fontäne ist mein persönliches Highlight im Jahr. Für diese werde ich bewundert und bestaunt.

Rund um mich herum hat jemand Absperrband verhängt, damit die Rutenzug-Zuschauer wissen, dass sie hier nicht hinstehen sollten. Ansonsten würden sie nämlich klitschnass werden. Der bekannte Brugger Heinz Trachsel ist ebenfalls darum besorgt, dass sich die Zuschauer in der trockenen Zone positionieren. Er besorgt ihnen Stühle und Kissen zum Sitzen. Ortsunkundigen erklärt er ausführlich, was es mit dem Rutenzug auf sich hat. Ich blicke stolz auf die bunt geschmückte, herausgeputzte Altstadt. Auch ich bin mit Tannästen und Blumen geschmückt worden, sehe so schön aus wie sonst nie.

Jugendfesthöhepunkt: der Rutenzug durch die Brugger Altstadt

Jugendfesthöhepunkt: der Rutenzug durch die Brugger Altstadt

 

Die Musiker spielen noch ihre Instrumente ein. Ob sie nervös sind? Ich sehe, wie Gesamtschulleiter Peter Merz ein letztes Mal die Umzugsteilnehmer einweist. Dann endlich: Ein Pfiff, die Tambouren gehen direkt vor mir in Achtungstellung. Auf den Glockenschlag um Viertel vor neun marschieren sie los. Fast gleichzeitig schiesst meine Fontäne hoch, 20 bis 25 Meter in die Luft, über die Dächer der Altstadt hinaus. «Das ist dem Jet d’Eau würdig», murmelt ein Mann in meiner Nähe.

Stramme Schritte und Highheels

Nun kommen die Kleinsten die Altstadt hochgelaufen. Herzig sehen die Mädchen aus mit ihren weissen Kleidchen und die Buben mit ihren Hemden und angesteckten Blumen. Staunend sehen die Kinder an mir hoch, die Buben finden es toll, wie das ganze Wasser die Treppe vor dem Römerturm und die Strasse herunterläuft. Die Zuschauer springen hoch, lachen. «Oh mein Gott!», ruft eine Schülerin vergnügt, als sie die Fontäne entdeckt.

Eine flammende Rede und die schönen, altbekannten Lieder

Eine flammende Rede und die schönen, altbekannten Lieder

Die Brugger Morgenfeier 2018 im Video.

Ein anderes Mädchen kämpft sich tapfer mit Krücken und eingegipstem Bein die Altstadt hoch, dahinter beehrt das Spiel der Kantonspolizei Aargau den Rutenzug. Und während die Musiker strammen Schrittes an mir vorbeimarschieren, bekunden die einen oder anderen Schülerinnen doch etwas Mühe mit ihren Highheels. Ich staune, wie diese jungen Frauen – die einen mehr stolpernd als laufend – mit solchen Schuhen den Umzug bestreiten können.

«Nömme wie früecher, all Jahr e chli wilder»

Mit den Oberstufenschülern weicht das traditionelle Weiss rot-schwarzen und blau-schwarzen Kleidern. Ein Jugendlicher tritt gar in einem knallpinken Anzug mit oranger Sonnenbrille auf. Ein Zuschauer raunt: «Es esch nömme wie früecher, es wird all Jahr e chli wilder.» Den älteren Schülern folgen die Behördenmitglieder im Leid, erstmals in der Brugger Geschichte angeführt von einer Frau Stadtammann: Barbara Horlacher.

Und dann ist der ganze Umzug schon wieder vorbei. Die Männer montieren den Schlauch wieder ab, die Fontäne sprüht erst in einem Jahr wieder. Aber einmal mehr konnte ich zeigen, wer der heimliche Star des Rutenzugs ist.

Schwingen, schiessen, Kissenschlacht: der Spielnachmittag am Brugger Jugendfest

Schwingen, schiessen, Kissenschlacht: der Spielnachmittag am Brugger Jugendfest

So schön war der Zapfenstreich:

Ein Jugendfest-Auftakt wie aus dem Bilderbuch. Hier gehts zum Artikel.

Ein Jugendfest-Auftakt wie aus dem Bilderbuch

Ein Jugendfest-Auftakt wie aus dem Bilderbuch

Um 20 Uhr setzt sich der Zapfenstreich-Zug in Bewegung. Angeführt von den Tambouren und der Musikgesellschaft, geht es die Brugger Hauptstrasse hoch und dann zum Freudensteinplatz. Dort steigen – «drei, zwei, eins» – die farbigen Luftballons in den Himmel.

Musikalische Highlights und tanzende Kinder am Brugger Jugendfest-Auftakt

Musikalische Highlights und tanzende Kinder am Brugger Jugendfest-Auftakt

Killjoy, JayCee und azTon sind zu hören.

Der Sturmlauf am Montag:

Mit dem Sturmlauf beginnt die Brugger Büscheliwoche

Mit dem Sturmlauf beginnt die Brugger Büscheliwoche

Welch Stimmengewirr in der Brugger Altstadt am Montagmorgen, welch Kulisse für den traditionellen Sturmlauf! Die Jugendfestwoche ist lanciert.