Gute Nachrichten für die Kunden der Raiffeisenbank Wasserschloss: Der Standort Windisch soll erweitert und auf einen zeitgemässen Stand gebracht werden. Allerdings: Weil ein Um- und Neubau in der heutigen Liegenschaft auf der bisherigen Fläche nicht möglich ist, haben auch der Verein für Alterswohnungen sowie die Gemeinde ein Wörtchen mitzureden.

Denn Eigentümerin der zentral gelegenen Parzelle ist die Einwohnergemeinde. Ihr gehört ebenfalls das Feuerwehrlokal, das sich im Erdgeschoss neben der Bank befindet. Dem Verein für Alterswohnungen ist ein Baurecht eingeräumt, das die Banklokalitäten sowie die Wohnungen im Obergeschoss umfasst.

Den Gemeinderat freuts

Der Einwohnerrat Windisch entscheidet an seiner Sitzung über die Auflösung des Baurechtsvertrags und den Verkauf der Baurechtsparzelle an den Verein für Alterswohnungen für 50'000 Franken sowie den Verkauf des Feuerwehrlokals an die Bank für 420'000 Franken. Gibt der Einwohnerrat grünes Licht, können die Vertragsparteien bis Ende Jahr über den Kauf beziehungsweise Verkauf von Immobilien und Land entscheiden. In der Folge werden die Verträge ausgearbeitet und bis Ende März des nächsten Jahres unterzeichnet. Der Vorstand des Vereins für Alterswohnungen hat in einer ausserordentlichen Vorstandssitzung der Auflösung des Baurechtsvertrags sowie dem Landkauf zugestimmt.

Der Gemeinderat begrüsst das Vorhaben der Raiffeisenbank, spricht von einer Win-Win-Situation für alle Parteien: Die Bank stärke den Standort Windisch und könne die Erweiterung auch im Interesse der Kundschaft umsetzen. Der Verein für Alterswohnungen erhalte durch den Verkauf der Banklokalitäten das Kapital zur Finanzierung weiterer Projekte und die Gemeinde schliesslich könne die Verschuldung reduzieren beziehungsweise geplante, notwendige Investitionen finanzieren.

Infrastruktur ist veraltet

Belegt ist das Feuerwehrlokal zurzeit mit einem Tanklöschfahrzeug, einem Personentransporter mit Leiter, vier Motorspritzen, einem Schlauchverleger sowie Hilfsmaterial. Provisorisch können die Fahrzeuge für die nächsten fünf Jahre im alten Feuerwehrmagazin an der Dohlenzelgstrasse untergebracht werden, führt der Gemeinderat in seiner Botschaft an den Einwohnerrat aus. «Das Konzept 15 der Feuerwehr Windisch Hausen Habsburg sieht vor, dass mittelfristig entweder der Ausbau des Hauptmagazins Hausen oder ein Neubau an geeigneter Lage ins Auge gefasst wird, was die endgültige Aufgabe des Feuerwehrlokals in Windisch nach sich zieht.» Anders gesagt: Die Auflösung des Feuerwehrlokals ist absehbar.

Die heutige Bank-Infrastruktur sei nicht mehr zeitgemäss, sagt Besnik Lasku, Leiter Finanz- und Kundenberatung sowie Mitglied der Bankleitung der Raiffeisenbank Wasserschloss. «Durch den Ausbau der Besprechungszimmer können wir uns in Zukunft noch mehr Zeit für unsere Kunden nehmen.» Ziel der Raiffeisenbank sei es, eine moderne und zeitgemässe Umgebung zu bieten.

Der Standort Windisch habe eine wesentliche Bedeutung für die Raiffeisenbank Wasserschloss, betont Lasku. Durch den Campus Brugg-Windisch werde in den nächsten Jahren eine Zunahme der Bevölkerung erwartet. Die Zahlen der letzten Jahre zeigen laut Lasku, dass Windisch ein beliebter Wohnort ist. Es sei ein überdurchschnittliches Wachstum erzielt worden, «über welches wir uns freuen und auf das wir stolz sind».

Einwohnerrat Windisch Mittwoch, 22. Oktober und Mittwoch, 29. Oktober, 19 Uhr, Gemeindesaal, Gemeindehaus 8. Stock.