Schinznach
Die Primarschule erhält gute Noten

Im Herbst 2016 hat in Schinznach die externe Schulevaluation stattgefunden. Nun liegen die Resultate vor.

Merken
Drucken
Teilen
Die Fachhochule hat die Qualität der Primarschule untersucht. (Symbolbild)

Die Fachhochule hat die Qualität der Primarschule untersucht. (Symbolbild)

Sandra Ardizzone

Die externe Schulevaluation, die im Auftrag des Departements Bildung, Kultur und Sport (DBKS) von der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) durchgeführt wird, überprüft, wieweit Schulen die Qualitätsanforderungen zu erfüllen vermögen. Gleichzeitig erhalten die Schulen Impulse, um ihre Schul- und Unterrichtsqualität weiter zu entwickeln. Jede Aargauer Schule wird alle fünf Jahre evaluiert.

Im Rahmen dieses Evaluationsprozesses, der sich über mehrere Monate erstreckt, werden aus einer unabhängigen Perspektive heraus die vorgängig zusammengestellten schriftlichen Dossiers der Schule beurteilt.

Ergänzend besuchen Fachpersonen die Schule und den Unterricht. Zudem finden Befragungen von Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrpersonen, der Schulleitung, der Schulpflege und weiteren Mitarbeitenden der Schule statt.

Ausnahmslos grüne Ampeln

Dieses Prozedere wurde auch bei der Primarschule Schinznach angewandt. Die externe Schulevaluation attestiert der Schule Schinznach ausnahmslos grüne Ampeln, was bedeutet, dass alle Anforderungen an eine geleitete Schule erfüllt sind. Den Schulführungsverantwortlichen ist es gelungen, die Schulstandorte Oberflachs und Schinznach-Dorf in Folge der Gemeindefusion im Jahr 2014 unter dem gemeinsamen Dach «Schule Schinznach» zusammenzuführen.

Gleichzeitig wurde ein tragfähiges Fundament für Veränderungen geschaffen. Das Evaluationsteam schätzt das partizipierende und umsichtige Vorgehen bei der Schulentwicklung hoch ein. Dies führt zu einer breit abgestützten Akzeptanz und Verbindlichkeit. Dasselbe gilt für den fachlichen Austausch mit anderen Schulen sowie die zielorientierte und aktive Informationsarbeit gegenüber Eltern und Behörden. Alle Beteiligten fühlen sich gut über das Schulgeschehen orientiert, und die Eltern haben Vertrauen in die Schule.

Zusammenfassend verfügt die Primarschule Schinznach aus Sicht des externen Evaluationsteams über die nötigen Grundlagen und Voraussetzungen, um mit neuen Herausforderungen konstruktiv umzugehen und auch weiterhin gute Lösungen zu finden. (az)