Brugg-Lauffohr
Die Lösung? Fremdspannung soll für tote Telefonleitung verantwortlich sein

Nach tagelangem Suchen vermutet die Swisscom, dass die Ursache der schlechten Messwerte an der Steinbruchstrasse mit Fremdspannung zu tun hat. Diese werde meistens durch Feuchtigkeit im Anschlusskabel verursacht.

Nik Dömer
Merken
Drucken
Teilen
Gemäss Swisscom ist Fremdspannung für die Störungen an der Steinbruchstrasse verantwortlich.

Gemäss Swisscom ist Fremdspannung für die Störungen an der Steinbruchstrasse verantwortlich.

Claudia Meier

Drei Wochen lang waren das Telefonieren und der Internet-Zugang für Swisscom-Festnetz-Kunden im Gebiet Steinbruchstrasse in Brugg-Lauffohr ein grosses Ärgernis. Zuerst waren es einzelne, später regelmässige Abstürze im Internet (wir berichteten).

Jetzt haben Techniker der Swisscom erneut die Messwerte an der Steinbruchstrasse geprüft und sind wohl auf das Problem gestossen:

Aktuell wird vermutet, dass die schlechten Werte durch Fremdspannung verursacht werden. Laut Swisscom-Mediensprecherin Annina Merk ist die Schadensstelle für die Swisscom derzeit nicht zugänglich, da sich diese auf einem Privatgrundstück befindet.

Sobald die nötigen Bewilligungen vorliegen, werde dem Problem genauer auf den Grund gegangen. Die Bevölkerung vor Ort muss sich also weiterhin gedulden, bis sie wieder störungsfreien Internet- und Festnetzanschluss hat.