Brugg
Die Kunst dieser Malerin ist geprägt von ihren Wurzeln

Malerin Sultana Bill stellt zurzeit ihre Werke in der Valiant Bank in Brugg aus. Ihre Kunst hängt stark mit ihrer Kindheit zusammen.

Janine Müller
Merken
Drucken
Teilen
Sultana Bill Valiant Bank Die Künstlerin Sultana Bill stellt zurzeit in der Valiant Bank in Brugg ihre Acrylbilder aus. Die Kunst ist für sie aber lediglich ein Hobby.
5 Bilder
Sultana Bill Valiant Bank Die Künstlerin Sultana Bill stellt zurzeit in der Valiant Bank in Brugg ihre Acrylbilder aus. Die Kunst ist für sie aber lediglich ein Hobby.
Sultana Bill Valiant Bank Die Künstlerin Sultana Bill stellt zurzeit in der Valiant Bank in Brugg ihre Acrylbilder aus. Die Kunst ist für sie aber lediglich ein Hobby.
Ausstellung Sultana Bill
Sultana Bill Valiant Bank Die Künstlerin Sultana Bill stellt zurzeit in der Valiant Bank in Brugg ihre Acrylbilder aus. Die Kunst ist für sie aber lediglich ein Hobby.

Sultana Bill Valiant Bank Die Künstlerin Sultana Bill stellt zurzeit in der Valiant Bank in Brugg ihre Acrylbilder aus. Die Kunst ist für sie aber lediglich ein Hobby.

Janine Müller (jam)

Pinsel, Leinwände, Farben, der Geruch nach Lösungsmitteln und Ölfarben: Denkt Sultana Bill an ihre Kindheit zurück, hat sie sofort den Geruch des Ateliers ihres Onkels in der Nase. Die damals vier- oder fünfjährige Sultana trieb sich liebend gerne bei ihrem Onkel, der Kunstmaler war, herum. «Es waren weniger die Farben, die mich faszinierten, sondern vielmehr der Geruch», erinnert sie sich. Ihre Kindheit verbrachte die Brugger Künstlerin bis sie sechs Jahre alt war in Griechenland. «Ich glaube, dass mich diese Zeit sehr geprägt hat», sagt sie.

Später entdeckte sie auch für sich die Kunst, die Kreativität. Sultana Bill lernte Maschinenzeichnerin, begann in der gleichen Zeit, fotografisch tätig zu sein. Später wechselte sie zur Aquarellmalerei. Doch beide Kunstformen entsprachen dem Charakter von Sultana Bill nicht, wie sie selber sagt. Dann entdeckte sie die Acrylmalerei.

Die Acrylbilder von Sultana Bill sind ausdrucksstark, mit kräftigen Farben. «Das passt zu mir, alles andere war mir zu fade», sagt sie. «Und die mediterranen Farben unterstreichen meine Herkunft.» Sultana Bill betont, dass die Malerei ein Hobby ist. Beruflich ist die Bruggerin auf dem Kurgolfplatz Pitch & Putt Schinznach-Bad tätig sowie an der Schule Brugg. Sie betreut unter anderem im Rahmen der Tagesstrukturen Kinder. Klar, dass auch dort die Malerei ihren Platz hat. Weiter ist sie in der Galerie Zimmermannhaus tätig, wo sie die zeitgenössische Kunstausstellung hütet.

Als Sultana Bill Mutter wurde – sie hat zwei erwachsene Söhne – rückte die Malerei in den Hintergrund, nicht aber die Kreativität. «Ob beim Basteln mit den Kindern oder beim Kochen: Kreativ war ich immer in dieser Zeit», sagt sie. Heute wird ihre Schaffenskraft angeregt durch Ausstellungstermine. «Dann bin ich jeweils dazu gezwungen, etwas zu malen», sagt sie. «Ich brauche diesen Druck, um kreativ zu sein.»

Die Vernissage feierte Sultana Bill am Donnerstagabend, ihre Bilder sind zurzeit in der Valiant Bank in Brugg bis ca. Mitte Juni zu sehen. Einige Bilder sind in der Farbe Lila gehalten – passend zur Farbe der Bank.