Brugg

Die junge Band Ellas begeistert auf der Konzertbühne

Pianistin Sarina Schmid (l.) und Sängerin Jorina Stamm bilden die Brugger Band Ellas.

Pianistin Sarina Schmid (l.) und Sängerin Jorina Stamm bilden die Brugger Band Ellas.

Jorina Stamm und Sarina Schmid kennen sich seit früher Kindheit. Vor einem Jahr haben sie die Band Ellas gegründet und wollen jetzt mit ihrer Singer/Songwriter- Musik weitere Zuhörer erreichen.

Jeder soll sich mit ihren Songs identifizieren können. «Everyone is an Ella», so lautet das Motto der jungen Band Ellas aus Brugg. Viele Liveauftritte hatten sie bisher noch nicht, das Lampenfieber ist dementsprechend noch gross. Im Brugger Lokal Lauras Pub spielten sie ihr bisher grösstes Konzert. Das Pub war bis auf den letzten Platz besetzt. Nun möchten die Ellas darauf aufbauen und am 1. Februar im Odeon beim Event «Musik zum Verweilen» weitere Zuhörer finden.

Vor gut einem Jahr gründeten die Sängerin Jorina Stamm und die Pianistin Sarina Schmid die Band Ellas. Die beiden Freundinnen kennen sich seit ihrer Kindheit und wohnen im selben Quartier in Brugg. «Wir wollten schon lange zusammen Musik machen. Wir haben einen ähnlichen Musikgeschmack, gehen oft zusammen an Konzerte», erklärt die 18-jährige Jorina Stamm.

Die beiden bezeichnen die Musik von Ellas als ruhige Singer/Songwriter-Musik. Wie so oft gab es auch bei der Band Ellas Startschwierigkeiten. «Am Anfang hatten wir noch ein weiteres Bandmitglied, das Cajon spielte. Das ist eine Art Kistentrommel. Doch der nahm die ganze Sache nicht so seriös, und so haben wir uns getrennt», sagt die 19-jährige Sarina Schmid. «Im vergangenen November kam Lukas Kuprecht zu uns, der verschiedene Schlaginstrumente spielt. Wir kennen ihn ebenfalls schon sehr lange, da er auch in der gleichen Strasse wohnt.»

20 Songs in einem Jahr

Die Leistung der Band lässt sich sehen: Knapp 20 Songs sind in diesem einen Jahr entstanden. Fünf davon wurden im letzten Jahr auf einer CD veröffentlicht. «Das ist ein Projekt meiner Abschlussarbeit. Ich bin im letzten Lehrjahr als Coiffeuse und habe den Anlass dazu genutzt, um unsere erste CD zu veröffentlichen», sagt Sarina Schmid. «Dazu hat sich die Band bei meinem Klavierlehrer mit Unterstützung von diversen Strassenmusikern getroffen, um gemeinsam in seinem Studio fünf Lieder aufzunehmen.»

Das Feedback zur ersten Veröffentlichung sei sehr gut. Sie hätten viele Komplimente von Leuten erhalten, die sie bisher noch gar nicht kannten, ergänzt die Pianistin. Die englischen Texte schreibt Sängerin Jorina selber. «Unsere Lieder handeln von Freundschaft, Liebe und Abhängigkeit. Die Inspiration nehmen wir aus eigenen Erlebnissen.» So sei auch der Bandname entstanden. «Wir wollten nicht nur über uns singen. Ella ist eine Person, die jeder sein könnte», so Jorina Stamm, die zurzeit die Fachmittelschule absolviert.

In Zukunft möchten sie mehr Liveauftritt-Erfahrungen ausserhalb von Brugg sammeln und sich musikalisch weiterentwickeln. Eine weitere CD steht ebenfalls auf dem Programm. «Wir sind uns bewusst, wie schwierig es ist, in der Schweiz mit Musik Geld zu verdienen. Von Chart-Musik halten wir sowieso nicht viel. Wir setzen uns keine grossen Ziele und nehmen es, wie es kommt», sind sich Jorina Stamm und Sarina Schmid einig. Ein Auftritt ist bereits klar: Im Sommer dürfen sie beim kleinLaut Festival in Riniken auftreten.

Meistgesehen

Artboard 1