Windisch

Die Hälfte aller Lebensmittel landet im Müll

Pro Woche wirft jeder Schweizer 2 Kilo Essen weg.

Pro Woche wirft jeder Schweizer 2 Kilo Essen weg.

Im Rahmen des Welternährungstags organisiert die Fachhochschule Nordwestschweiz die Veranstaltung «1/3 Verschwendung satt haben» am Freitag, 12. Oktober.

Laut der UNO-Organisation «Food and Agriculture» gelangen weltweit ein Drittel bis die Hälfte aller Lebensmittel zwischen Acker und Gabel in den Müll oder verrotten in Lagern: jeder zweite Kopfsalat, jede zweite Kartoffel, jedes fünfte Brot.

Nur wenigen ist das Ausmass der Verschwendung bekannt. Niemand befürwortet sie und doch geschieht es. Mit dem Vernichten von Lebensmitteln werden weltweit wertvolle Ressourcen wie Boden, Wasser, Energie und Arbeitskraft verschwendet. Für die Schweiz bedeutet das eine grössere Abhängigkeit von Importen.

Jeder kann etwas bewirken

Die Verluste geschehen entlang der ganzen Wertschöpfungskette. «Essen ist ein politischer Akt. Unsere Ernährung hat einen direkten Einfluss auf unser Umfeld: Wenn wir im Winter Erdbeeren in der Migros kaufen, sagen wir damit der Migros, dass wir Erdbeeren auch gerne im Winter essen und darum noch mehr Erdbeeren aus Spanien importiert werden sollen», erklärt Thomas Gröbly, ehemaliger Landwirt und Organisator der Veranstaltung.

«Es ist wichtig, dass jedem Einzelnen bewusst ist, was sein Handeln bezüglich Ernährung für Auswirkungen hat.»

Genau das will die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) mit «1/3 Verschwendung satt haben» erreichen. Ziel ist eine vertiefte Information und Diskussion zum Thema Lebensmittelverschwendung.

Ausgehend vom «Menschenrecht auf Nahrung» sollen die Folgen der Verschwendung für Mensch und Umwelt diskutiert, sowie Schritte zu einem gerechteren Ernährungssystem weltweit skizziert werden. Verschiedene Fachpersonen informieren über Probleme und Lösungen. Zum Programm gehören auch der Film «Frisch auf den Müll» und ein Podiumsgespräch.

Heute Abend im Kino Odeon

Zum gleichen Thema kann man sich heute Abend mit dem neuen Film «Taste the Waste» von Valentin Thurn einstimmen.

Er geht dringenden Fragen bezüglich Lebensmittelverschwendung auf den Grund: Wer macht aus Lebensmitteln Müll? Welche Folgen hat die globale Nahrungsmittelvernichtung für das Klima, für die Ernährung von sieben Milliarden Menschen? Der Film findet Antworten bei Bauern, Supermarkt-Direktoren, Müllarbeitern und Köchen aus Afrika, den USA, Europa und Asien.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1