Brugg/Windisch
Die frühere Landi verschwindet: Der Baggerzahn nagt am alten Gebäude

Die Abbrucharbeiten schreiten zügig voran unmittelbar beim Campus der Fachhochschule Nordwestschweiz in Brugg-Windisch. Der Dachstuhl des alten Landi-Gebäudes wird derzeit Stück für Stück abgetragen. In der Folge können die Wände eingerissen werden.

Merken
Drucken
Teilen
Das alte Landi-Gebäude beim Campus in Brugg-Windisch wird abgebrochen.

Das alte Landi-Gebäude beim Campus in Brugg-Windisch wird abgebrochen.

Michael Hunziker

Bereits dem Erdboden gleichgemacht worden ist in den vergangenen Wochen die Liegenschaft Cardinal an der Steinackerstrasse. Voraussichtlich ab Anfang November kann das Gelände von der Kantonsarchäologie untersucht werden.

Geschaffen wird auf dem Areal Platz für den 14-geschossigen «Tower» der Brugg Immobilien AG. In diesem sind neben einem Hotel auch Dienstleistungsbetriebe sowie Wohnungen untergebracht. Verläuft alles reibungslos, ist schon Mitte 2015 der Baubeginn möglich.