Brugg

Die Brugger Energieversorgerin IBB verteilt 20'000 Franken an Vereine der Region: Das sind die Gewinner

Margot Keist (rechts) und Marietta Sutter präsentierten die neue Gönnerplattform der Brugger Energieversorgerin IBB. Screenshot von der Website.

IBBooster

Margot Keist (rechts) und Marietta Sutter präsentierten die neue Gönnerplattform der Brugger Energieversorgerin IBB. Screenshot von der Website.

Bis zum 15. März konnte die Bevölkerung zweieinhalb Monate lang über eine öffentliche Webabstimmung darüber entscheiden, welche der 37 eingereichten Projekte aus der Region Brugg dank dem iBBooster mit einem Gönnerbeitrag unterstützt werden sollen.

Der iBBooster ist eine Initiative der Brugger IBB Energie AG, deren Ziel ist es, die vielfältigen Aktivitäten in der Region zu fördern und gleichzeitig das Engagement der Vereine zu unterstützen. «Wir wollen damit möglichst vielen Vereinen und Organisationen Starthilfe bei ihren Projekten geben», heisst es seitens der Energieversorgerin. Online konnten sich Vereine anmelden und anschliessend ein Projekt aufschalten, für das sie Geld brauchen.

Im Rahmen dieses neuen Sponsoringkonzepts wurden in den Kategorien Soziales, Sport und Kultur je 5000 Franken für den ersten und je 1000 Franken für den zweiten Rang vergeben. Zugelassen waren nicht gewinnorientierte Vereine mit Sitz in einer Gemeinde des IBB-Kundengebiets.

Den Entscheid darüber, welche Projekte finanziell unterstützt werden sollen, überliess die IBB vollumfänglich der Bevölkerung. Rund 6300 Stimmen gingen bis zum Abstimmungsschluss ein.

Nun wurden die Gewinner bekanntgegeben: In der Kategorie Kultur setzte sich mit 533 Stimmen das Internationale Kindertheater 2020 des Kinder- und Jugendtheaters Turgi nur knapp vor dem Projekt «Kunst am kleinLaut» des kleinLaut Festivals in Riniken mit 512 Stimmen durch.

Gold und Silber in der Kategorie Soziales gingen an die Jungwacht und den Blauring Windisch für ihre jeweiligen Sommerlager 2020. «De schnellscht Brugger/Di schnellschti Bruggerin 2020» der Laufsportgruppe Brugg siegte in der Kategorie Sport. Zweitplatziert war das «Jubiläumsfest 100 Jahre» des STV Mägenwil.

Als Dankeschön für die Teilnahme wurden unter allen Nicht-Platzierten drei Zusatzpreise verlost. «Sie sollen motivieren, weiterzumachen und sich bei der nächsten Ausgabe erneut zu bewerben», sagt die IBB.

Den Zusatzpreis von 1000 Franken ergatterte der FC Brugg für sein Jugend-Trainingslager in Celerina. Je 500 Franken gingen an einen Rettungsschwimmwettkampf der SLRG Sektion Baden-Brugg und den Verein Pro Velo Brugg-Windisch für den Bau eines Velo-Geschicklichkeitsparcours für Schüler.

Aufgrund der aktuellen Situation musste die geplante Abschlussveranstaltung abgesagt werden. Die Gewinne wurden den Vereinen von der IBB-Projektverantwortlichen Marita Sutter persönlich – mit gebührendem Abstand – überreicht. Die Videos der Preisübergaben sind auf der Website www.ibbooster.ch zu finden. (pbr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1