Brugg
Die Besucher lassen die Marktfahrer in Brugg nicht im Regen stehen

Das Wetter hat ganz und gar nicht den ganzen Tag mitgespielt. Trotzdem: Rund um die Brugger Altstadt und die Eisihalle hat emsiges Markttreiben geherrscht am Dienstag. Am grossen Maimarkt gab es so vieles zu sehen, kaufen und probieren.

Merken
Drucken
Teilen
Um die Mittagszeit herrscht reges Treiben am Maimarkt.

Um die Mittagszeit herrscht reges Treiben am Maimarkt.

Michael Hunziker

Sie sind nicht unbedingt zu beneiden gewesen, die Marktfahrer in Brugg: Am grossen Maimarkt am Dienstag goss es zeitweise wie aus Kübeln. Sobald aber die Wolkendecke aufriss, liessen sich die Besucher nicht zweimal bitten, begutachteten mit grossem Interesse und kritischem Blick die da angebotenen Hosen, T-Shirts und passenden Kopfbedeckungen, liessen sich die Handtaschen und den Silberschmuck zeigen, degustierten Wurst und Käse, deckten sich mit Honig, Kräutern und Magenbrot ein oder liessen sich ein Chnoblibrot oder einen Berliner schmecken. (mhu)