Die Sperrung der A3 zwischen Brugg und Frick dauert von 22 Uhr bis 5 Uhr. «In dieser Zeit müssen sämtliche elektromechanischen Anlagen auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden», schreibt der Unterhaltsdienst Nationalstrassen Nordwestschweiz (NSNW) auf seiner Website. In den Tunneln Bözberg, Schinznacher Feld und Habsburg werden die Brandmeldeanlagen, die Beleuchtung, die Ventilation, die Entwässerung sowie alle Fluchtwege und Bankettbeleuchtungen überprüft.

Der Verkehr wird in beiden Richtungen über die Kantonsstrassen umgeleitet. In der Nacht ist das Verkehrsaufkommen sehr gering, weshalb die Kantonspolizei nicht mit Stau rechnet – Automobilisten müssten lediglich etwas mehr Zeit einplanen.

Bereits in der Nacht auf Dienstag war die A3 wegen der Arbeiten gesperrt. (kob)