Mit grosser Mehrheit und diskussionslos angenommen hat der Windischer Einwohnerrat am Mittwoch die Kreditabrechnungen «Sanierung Hauserstrasse» und «Erschliessung Grünrain» sowie die Einbürgerungen. Weiter bewilligten die 37 anwesenden Einwohnerräte – von insgesamt 40 – die Kredite von je 2 Mio. Franken für die Wasserversorgung sowie die Abwasserbeseitigung. Klar gutgeheissen wurde der Zusatzantrag der Finanz- und Geschäftsprüfungskommission (FiGPK). Diese forderte, die Sanierungsetappen seien einzeln abzurechnen und jährlich zur Prüfung vorzulegen.

Frederik Briner zurückgetreten

Bekannt gegeben wurde zudem der Rücktritt von Frederik Briner (SVP) per Ende 2016. Apropos: Sein Postulat betreffend Beflaggung des Amphitheaters an den künftigen Bundesfeiern hatte im Rat keine Chance. Er forderte, dass statt der Europaratsfahne das Wappen Ungarn-Königsfelden aufgezogen wird.

Bernhard Stüssi (SVP, links) hält die Ungarn-Königsfelden-Fahne hoch.

Einwohnerrat Windisch

Bernhard Stüssi (SVP, links) hält die Ungarn-Königsfelden-Fahne hoch.

Bernhard Stüssi vertrat Briner an der Sitzung, aber selbst sein engagierter Einsatz – er entrollte die Fahne und nahm die Einwohnerräte auf einen historischen Exkurs mit – brachte am Ende nichts. (mhu/jam)