Villigen
Der Standort der Strassenlampen gibt zu reden in Villigen

An der Gemeindeversammlung in Villigen ist – im Zusammenhang mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt – die Projektierung der Werkleitungen inklusive Strassenbeleuchtung ein Thema gewesen. Es gab einige Wortmeldungen.

Merken
Drucken
Teilen
In Villigen soll die Ortsdurchfahrt saniert werden.

In Villigen soll die Ortsdurchfahrt saniert werden.

Michael Hunziker

Den Kredit von 220'000 Franken für die Projektierung der Werkleitungen inklusive Strassenbeleuchtung im Zusammenhang mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt hat die Gemeindeversammlung in Villigen klar genehmigt. Zu einer angeregten Diskussion geführt hat die Platzierung der Strassenlampen. Konkret vorgeschlagen wurde, diese seien im Sinne einer Verkehrsberuhigung zwingend vorne am Trottoir zu erstellen. Der Antrag wurde allerdings abgelehnt.

Mit grosser Mehrheit angenommen haben die 99 anwesenden Stimmberechtigten – von insgesamt 1245 – am Mittwochabend alle weiteren Geschäfte: Rechnung 2014, Einbürgerungen, Beitritt zur Kindertagesstätte «chani chomi chinderhuus», Anpassung der Gebührenordnung für die Bau- und Nutzungsordnung, Kredit von 40'000 Franken für neue Sammelcontainer sowie Beitritt zum Gemeindeverband Soziale Dienstleistungen Region Brugg. Kurz zu reden gab bei Letzterem nur der Bereich Jugend- und Familienberatung.

Unter «Mitteilungen» wies der Gemeinderat auf die kommende regionale Gewerbeausstellung Expo in Brugg-Windisch im Oktober dieses Jahres hin. An dieser wird sich – als Neuheit – die Gemeinde Villigen als erster Gastort präsentieren. (mhu)