Veltheim

Der Regierungsrat sagt Ja zur «Schlosszone Wildenstein»

Der Besitzer möchte das Schloss Wildenstein der Allgemeinheit zugänglich machen.Sandra Ardizzone

Der Besitzer möchte das Schloss Wildenstein der Allgemeinheit zugänglich machen.Sandra Ardizzone

Das Projekt zur Öffnung des Schlosses Wildenstein für die Bevölkerung ist mit dem Entscheid des Regierungsrat wieder einen Schritt weiter. Trotz einer Auflage können etwa der Besucherparkplatz sowie weitere Teilprojekte geplant werden.

An seiner Sitzung vom 4. Dezember hat der Regierungsrat des Kantons Aargau die Nutzungsplanung Kulturland, Teiländerung «Schlosszone Wildenstein», Reduktion «Rain», mit Ausnahmen und Auflage genehmigt. Nach dem Gemeindeversammlungsbeschluss vom 7. Juni (mit 79 Ja- gegen 24 Nein-Stimmen bei drei Enthaltungen) und einem entsprechenden Antrag des Gemeinderats Veltheim vom 28. Oktober wird die Aufhebung der Landschaftsschutzzone im Gebiet Rain vorderhand von der Genehmigung ausgenommen.

Für die Vorlage wurde laut dem Amtsblatt des Kantons Aargau folgende Auflage beschlossen: Die Gemeinde wird beauftragt, die Massnahme zur Aufhebung der Landschaftsschutzzone im Gebiet Rain erneut zu überprüfen und die Nutzungsplanung Kulturland im Sinne der Planungsabsicht zu vervollständigen. Gegen diesen Entscheid kann innert einer nicht erstreckbaren Frist von 30 Tagen seit der amtlichen Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Aargau, Obere Vorstadt 40, 5000 Aarau, Beschwerde geführt werden. Die Beschwerde muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Das Verfahren ist mit einem Kostenrisiko verbunden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1