Florian Isenring tritt aufgrund fehlender zeitlicher Ressourcen per Ende 2019 als Kommandant der Feuerwehr Brugg zurück. Das teilt die Stadt Brugg am Freitagnachmittag mit.

Isenring war von 2000 bis 2010 Mitglied der Feuerwehr Riniken. Seit 2011 ist er Mitglied der Feuerwehr Brugg, davon amtete er zwei Jahre als Vizekommandant und fünf Jahre als Kommandant.

Er hat sich während dieser Zeit mit grossem Einsatz und Fachkompetenz in der Feuerwehr engagiert. «Der Stadtrat bedauert seinen Rücktritt und dankt ihm für sein grosses Engagement», heisst es. (az)