Bözberg
Der junge Örgeler Silvio Signer erobert die Bözberger Herzen

Silvio Signer ist ein 13-jähriger Handörgeli-Spieler. Er tritt am Muttertag am Zmorge des Museum Bözberg auf. Der az sagt er, weshalb er an seiner Schule der einzige Örgeler weit und breit ist und was das Publikum an seinen Auftritten besonders freut

Barbara Schlunegger
Merken
Drucken
Teilen
Silvio Signer am Örgeli.

Silvio Signer am Örgeli.

ZVG

Silvio Signer hat ein für einen Teenager ungewöhnliches Hobby: Der 13-Jährige spielt leidenschaftlich gerne Schwyzerörgeli. Am Sonntag ist Muttertag. Da wird er das Zmorge des Museum Bözberg musikalisch untermalen.

«Aufgeregt bin ich noch nicht», sagt er. Es sei schliesslich nicht der erste öffentliche Auftritt. Schon an der Effinger Eierleset stellte er sein Können unter Beweis. Silvio begann vor sechs Jahren mit dem Örgelen. Das erste Mal vor Publikum spielte er im Alter von 9 Jahren.

«Das war bei meinem Gotti zu Hause, das weiss ich noch», erzählt der Oberstufenschüler.

Was den meisten Kindern, die ein Musikinstrument spielen, als mühseliges Übel erscheint, macht Silvio Spass: das Üben. «Ich übe zwar regelmässig, aber nicht jeden Tag gleich lang», erklärt der Örgeler.

Er nehme das Instrument nicht unbedingt jeden Tag hervor, fügt er lachend an. Speziell ist auch, dass Silvio sehr gerne auswendig spielt. Sein aktuelles Lieblingsstück heisst «Örgeliherz».

Der Schüler ist in der Musikschule der einzige, der Örgeli-Unterricht nimmt. «Einmal waren wir zu zweit, aber der andere Jung-Örgeler ist weggezogen», so der Bözberger.

Jetzt spiele er manchmal mit seinem Örgeli-Lehrer an der «Stubete» in seinem Dorf. «Dann sind die Leute immer glücklich», erzählt er. Am meisten freue es das Publikum, dass er so jung sei und schon so gut spiele.

Örgeli-Auftritt Silvio Signer spielt am Sonntag, 11. Mai, am Zmorge des Museum Bözberg um 10.30 Uhr und um 11.30 Uhr.