Der langjährige Flugplatzleiter Heinz Wyss erreicht im nächsten Jahr das Pensionierungsalter und möchte deshalb kürzertreten. Per 1. Januar 2019 übernimmt nun Martin Andenmatten die verantwortungsvolle Tätigkeit als Flugplatzleiter, schreibt der Aero-Club Aargau in einer Medienmitteilung. In diesem Jahr wurde der gebürtige Walliser von Wyss in die Leitungsaufgaben eingeführt.

Andenmatten hat Betriebswirtschaft studiert und war in der Vergangenheit im Raum Zürich bei diversen Firmen unter anderem in der Unternehmensführung tätig. Vor über 20 Jahren hatte Andenmatten in den USA und in Bern fliegen gelernt. Seit 2015 hebt der 48-Jährige regelmässig auf dem Flugplatz Birrfeld ab. Seine Arbeit am Flugplatz in Lupfig begann er mit Teilzeiteinsätzen an den Wochenenden.

Der Aero-Club Aargau freut sich, dass Ehrenmitglied Heinz Wyss dem Birrfeld trotz der Stabübergabe erhalten bleiben wird und seine 47-jährige «Birrfeld-Erfahrung» auch in Zukunft einbringen kann. Wyss wird Andenmatten mit einem Teilzeitpensum als Flugplatzleiter-Stellvertreter und Safety-Officer unterstützen, verschiedene Tätigkeiten weiterführen und auch fliegerisch aktiv bleiben.

Die Erfahrung von Heinz Wyss, «sein grosses Beziehungsnetz zu den Nachbargemeinden, zu Medien, zum Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) und unserem Dachverband, dem Aero-Club der Schweiz, waren für den Flugplatz Birrfeld sehr wertvoll», heisst es in der Mitteilung weiter. Der Flugplatz Birrfeld wurde im Jahr 1937 gegründet und hat sich seither zum bedeutendsten Flugsport- und Ausbildungszentrum im Kanton Aargau entwickelt.