Windisch
Der Bau des Hotels «Allegro» soll schnell gehen

An der Mülligerstrasse ist plant die Swiss Hotel und Spa AG (SHS) den Bau eines Business-Hotels mit 105 Zimmern geplant. Das Hotel wird den Namen «Allegro» tragen - weil sich die Besucher im Hotel wohlfühlen sollen.

Michael Hunziker
Merken
Drucken
Teilen
So soll das Business-Hotel «Allegro» aussehen. Gemäss Bauherrschaft kann darin zu vernünftigen Preisen gepflegt übernachtet werden. Swiss Hotel und Spa AG (SHS)

So soll das Business-Hotel «Allegro» aussehen. Gemäss Bauherrschaft kann darin zu vernünftigen Preisen gepflegt übernachtet werden. Swiss Hotel und Spa AG (SHS)

Wachstumsimpulse für die Region Brugg-Windisch sind erwartet worden. Und tatsächlich: Der Campus mit der Fachhochschule Nordwestschweiz scheint seine Sogwirkung zu entfalten.

In Windisch plant die Swiss Hotel und Spa AG (SHS), Freienbach, unter dem Namen «Allegro» ein Hotel. Projektverfasserin ist die Aktiengesellschaft HR. Wagner, Architekt, Muhen. Die Bauherrschaft, die auf den Bau von Hotel-, Seminar- und Restaurationsbetrieben spezialisiert ist, betont, dass es sich nicht um ein Ferienhotel handle, sondern um ein Business-Hotel im Drei-/Vier-Sterne-Segment mit 105 Zimmern und 24-Stunden-Betrieb. Im Hotel könne zu vernünftigen Preisen gepflegt übernachtet werden. Angeboten werden unter anderem ein Frühstücksbuffet und einige Meetingräume. Aber: «Es ist keine Restauration geplant. Für Mahlzeiten stehen genügend regionale Restaurants zur Verfügung.»

Angesprochen auf die Wahl des Standorts sagt SHS-Verwaltungsrat Ernest Fleckenstein: «Zurzeit gibt es in Windisch kein grösseres Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten.» Die zentrale Lage an der Mülligerstrasse bei der Firma Huber AG sei ideal – einerseits gut mit sämtlichen Verkehrsmitteln erreichbar, andererseits um die Freizeit zu geniessen. Deshalb auch der Name «Allegro»: «Das heisst fröhlich – die Besucher sollen sich bei uns wohlfühlen. Die Gäste haben in direkter Umgebung schönste Erholungsräume», so der Verwaltungsrat.

Kurz: Anstatt die Gewerbezone – die Rede ist von einer Fläche von rund 4700 Quadratmetern – für Lagerhallen oder Umschlagplätze zu nutzen, handelt es sich gemäss SHS um ein attraktives Bauprojekt mit bis zu 40 Arbeitsplätzen. Zusätzlich würden weitere Arbeitsplätze für Lieferanten in der unmittelbaren Umgebung geschaffen. Alles in allem wird mit mindestens 200 Fahrzeugbewegungen pro Tag gerechnet.

Die Investitionen belaufen sich auf voraussichtlich rund 23,1 Mio. Franken. Sportlich sind die Terminvorgaben: Die SHS hat das Ziel, bereits in diesem Frühjahr mit dem Bau zu beginnen und das Hotel bis Ende des Jahres zu eröffnen.

Gemäss Kurt Schneider, Leiter Abteilung Planung und Bau der Gemeinde Windisch, ist diese Woche das Baugesuchsdossier eingereicht worden.