Brugg
Das war das Zu-schön-Wetterprogramm

Wegen der Hitze musste das Spielprogramm am Jugendfestnachmittag in Brugg angepasst werden. Auch wurden Sprinkleranlagen angestellt, und es gab diesmal mehr als einen Getränkebon für die Schüler.

Matthias Hausherr
Drucken
Teilen
Die Bobbycar-Rallye fordert die Schüler zum Wettkampf heraus.
18 Bilder
Wer wohl zuerst fliegt? Das Kissenduell ist bei vielen beliebt.
Wer sich am Geschicklichkeitsposten beweisen will, der muss ein Trottinett mit Schwungrad durch stetes Wippen über eine Distanz von rund 20 Metern bewegen, ohne abzusteigen.
Impressionen: Spiel und Sport am Brugger Rutenzug.
Impressionen: Spiel und Sport am Brugger Rutenzug.
Impressionen: Spiel und Sport am Brugger Rutenzug.
Impressionen: Spiel und Sport am Brugger Rutenzug.
Impressionen: Spiel und Sport am Brugger Rutenzug.
Impressionen: Spiel und Sport am Brugger Rutenzug.

Die Bobbycar-Rallye fordert die Schüler zum Wettkampf heraus.

Michael Hunziker

Der ortsunkundige Besucher erschrickt um Punkt 13.15 Uhr zum ersten Mal, duckt sich leicht und hält sich schützend den Arm über den Kopf. Aber auch Ortskundige sind zu diesem Zeitpunkt noch ratlos. Beim zweiten Böllerschuss ist eigentlich bereits alles klar: Für den Spielenachmittag der Schüler gilt das Schönwetterprogramm. Dennoch folgt ein dritter Schuss. Offenbar macht man sich in Brugg einen Spass daraus, Auswärtige zu erschrecken.

Dieses Jahr war den Schülern schon vor dem ersten Schuss klar, dass das Schönwetterprogramm gelten würde. Ein Blick in den Himmel hatte genügt. Doch das Wetter war sogar zu gut, sodass es trotzdem Änderungen gab. Das Unihockey etwa fand nicht statt. Ausserdem wurden Posten von der prallen Sonne an schattigere Plätze verlegt. Den allseits beliebten, übergrossen menschlichen Töggelikasten fanden die Schüler neu im Schatten der Stadtkirche.

Die Kinder der Mittel- und Oberstufe konnten in der Altstadt insgesamt aus fast 20 Spielposten auswählen. Die Feuerwehr Brugg stellte mit einem Oldtimer aus den 50er-Jahren und fünf Sicherheitsleuten alles Nötige für das beliebte Harrassenstapeln, bei dem laut Serge Läderach, Präsident des Rettungskorps, die Mädchen gewandter sind als die Jungen.

Impressionen vom Brugger Rutenzug.
26 Bilder
Impressionen vom Brugger Rutenzug.
Impressionen vom Brugger Rutenzug.
Impressionen vom Brugger Rutenzug.
Impressionen vom Brugger Rutenzug.

Impressionen vom Brugger Rutenzug.

Michael Hunziker

Wegen der Hitze wurde zudem beschlossen, dass die Schüler gegen ihren Bon zwei statt nur ein Getränk erhalten. Da und dort stellte man zudem Sprinkleranlagen auf und es stand wie jedes Jahr ein Swimmingpool zur Abkühlung bereit.

Impressionen von der Morgenfeier.
66 Bilder
Impressionen von der Morgenfeier.
Impressionen von der Morgenfeier.
Impressionen von der Morgenfeier.
Impressionen von der Morgenfeier.
Impressionen von der Morgenfeier.
Impressionen von der Morgenfeier.
Zum Singen stehen alle auf
Wer im Schatten sitzt, darf sich glücklich schätzen
Wasserfontäne beim Erdbeeribrunnen
Stau auf der Hauptstrasse in der Brugger Altstadt
Stadtammann Daniel Moser winkt dem Publikum zu
Sie sitzen auf der Sonnenseite
So lässt sich der Umzug bequem beobachten
Sie singen aus voller Kehle
Noch schnell ein Blick zur eindrücklichen Wasserfontäne
Mittendrin der Gemeindeammann von Schinznach-Bad
Noch ist es angenehm schattig
Jetzt wird es schon langsam heiss
Lehrpersonen beobachten die Morgenfeier kritisch
In gedanken vielleicht schon am Spielnachmittag
In Gedanken versunken
Haselruten vor der Stadtkirche
Huch, jetzt ist es aber wirklich sehr heiss!
Hier sitzen alle zusammen, um die Morgenfeier mitzuverfolgen
Guten Sicht vom Stapferschulhaus her auf den Freudensteinplatz
Glücklich sind die, die sitzen können
Für die Morgenfeier versammeln sich alle im Freudenstein
Für die Kinder gibt es im Publikum viel zu entdecken
festredner Willi Wengi (links) und Stadtammann Daniel Moder (Mitte)
Für den Rutenzug haben sich alle herausgeputzt
Diese Klasse ist mit pinken Rosen unterwegs
Diese Gruppe ist besonders bunt unterwegs
Die Wasserstation ist an der Morgenfeier unverzichtbar
Die Musikgesellschaft Lauffohr
Die Stadtmusik Brugg
Die Einen singen auswendig, die Anderen lesen ab
Der Musikverein Brugg-Windisch
Der schönste Tag im Brugger Kalender
Die Buben mit Haselruten und die Mädchen mit Blumen
Das Spiel der Kantonspolizei Aargau ist alle drei Jahre dabei
Das Spiel der Kantonspolizei Aargau
Der Blumenkranz macht sich gut
Brunnenschmuck vor dem Brugger Ratsaal
Behördenvertreter der Nachbargemeiden
Bei den älteren Teilnehmern halten sich nicht mehr alle an die Kleidervorschriften
An der Morgenfeier ist volle Konzentration gefragt
Auch das Milität darf nicht fehlen
Behördenmitglieder und Gäste

Impressionen von der Morgenfeier.

Michael Hunziker

So schön war der Brugger Rutenzug 2015

Auf der Bühne der Lauschallee organisierte die Musikschule mit «Dini Bühni» eine offene Bühne für Schüler. Mit der richtigen Attitüde gab eine Band Beatleslieder zum Besten.

Rutenzug 2015: Der grosse Tag begann mit der Morgenfeier

Aktuelle Nachrichten